Caroline Meyer im Finale


Bei den Ruderweltmeisterschaften im bulgarischen Plovdiv hat sich der deutsche Leichtgewichts-Doppelvierer mit DRC-Mitglied Caroline Meyer heute für das Finale qualifiziert. Dem Quartett mit der für den RV Treveris Trier startenden 23-jährigen Studentin der Leibniz Universität Hannover reichte ein vierter Platz im Hoffnungslauf (Foto) für den Einzug ins Finale, das am Freitag ausgefahren wird. Caroline Meyer (2.v.r.) feiert in Plovdiv ihre WM-Premiere in der offenen Altersklasse. Sie ist seit drei Jahren DRC-Mitglied und rudert in der Trainingsruppe von Coach Thorsten Zimmer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.