Die obligatorischen Silvester-Party mit Pyrotechnik fällt aus – aber auf dem DRC-Konto können wir es zum Jahresende so richtig krachen lassen: Statt Geld auszugeben für Feuerwerks-Batterien, Kanonenschläge und Heuler sammeln wir spenden für ein Mehrgenerationen-Freizeitsportboot und ein Boot für unsere Top-Sportler*innen. Jeder Euro kommt an, jeder Euro zählt. Gut angelegtes Geld, also. Deshalb bitte mithelfen:

Kontoinhaber: Deutscher Ruder-Club von 1884 e.V. Hannover
IBAN:  DE83 2505 0180 0000 3116 26
Sparkasse Hannover
Spenden für den DRC auf dieses Konto bitte mit dem Verwendungszweck „Spende“ versehen.

Bei dem gewünschten „Tiefeinstiegsboot“ handelt es sich um ein werftneues Gig-Boot, bei dessen Innenausbau auf Verstrebungen weitestgehend verzichtet worden ist, so dass es in Kombination mit den Alu-Flügelauslegern weniger „Stolperfallen“ beim Ein- und Aussteigen gibt. Weiterhin erleichtert diese moderne Bauart durch entsprechende Verstärkungen im Innenrumpf das aufrechte Ein- und Aussteigen, ohne das Material zu überstrapazieren. Gleichzeitig bleiben Riss, technische Ausführung sowie Ausstattung und Gewicht des Bootes sportlich und attraktiv für den täglichen Sportbetrieb.
Das Tiefeinstiegs-Boot ist besonders gut geeignet für unsere Handicap-Taubblinden-Sportler*innen sowie unsere sehr erfahrenen Ruder*innen im DRC. Das Boot soll so aufgebaut sein, dass es sowohl in der Doppelvierer- und Vierer-Variante mit Steuerposition (Gig 4x+, Gig 4+) sowie in der Doppelfünfer-Variante mit Fußsteuer (Gig 5x-) einsetzbar ist. Der Neupreis des Bootes beträgt je nach Herstellerwerft und Ausrüstungsdetails zwischen 16.000 und 18.000 €.

Mit einem neuen Riemen-Zweier für den Top-Leistungssport am Standort Leistungszentrum Ahlem soll im Tausch gegen ein älteres, dort bereits befindliches Boot zeitgleich die Bootssituation auch am Standort DRC-Bootshaus an der Ihme verbessert werden. Das neue Boot vom Typ Empacher soll für die U23-Männergruppe in der mittelschweren Gewichtsklasse bereitgestellt werden und mit Carbon-Backwing-Flügelauslegern den derzeit modernsten Riss und Ausrüstungsstand aufweisen. Dafür wird ein Zweier älteren Baujahrs mit Alu-Flügelauslegern aus dieser Gewichtsklasse an den Standort Ihme weitergereicht, um dort im schweren Juniorenbereich sowie für Zielwettkämpfe ambitionierter Sportler der zweiten Wettkampfebene eingesetzt zu werden.
Der Preis eines solchen Zweiers in „Olympia-Ausstattung“ beträgt rund 18.000 bis 20.000 €.

Für beide Anschaffung streben wir wie immer einen Mix aus Eigenmitteln, Zuschüssen und Spenden an und hoffen, bald aktiv werden zu können.

Deutscher Ruder-Club von 1884 e.V.
Der Vorstand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.