Noch freie Plätze bei Aller-Wanderfahrt

Fahrtenleitung und Vorstand sind optimistisch, dass im Juli wieder Rudertouren möglich sind. In Erwartung weiterer Lockerungen hier nun ein bisschen Werbung für die geplante Aller-Wanderfahrt vom 25. bis 26. Juli, für die es noch freie Plätze gibt. Die Strecke: Von Winsen geht`s über und durch ein paar Schleusen (teilweise mit Selbstbedienung – falls jemand … Mehr...

Ab Montag mehr Gig-„ZweiDreier“

Noch immer unterliegt unser Sportbetrieb starken Einschränkungen aufgrund der Verordnungen zur Eindämmung der Coronavrius-Pandemie. Abstandsregeln und Hygienevorschriften verhindern, verkomplizieren oder erschweren Bootsausfahrten. Nur in kleinen Schritten geht es voran: Unsere Dusch- und Umkleideräume sind aber ab Montag (8. Juni) wieder geöffnet. Aufgrund der starken Nachfrage werden wir mit dem Boot „Kleefeld“ ebenfalls ab Montag einen … Mehr...

Handtuch und Duschgel nicht vergessen

Duschen und Umziehen im DRC-Bootshaus ist wieder möglich: Die Niedersächische Landesregierung hat die Beschränkungen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie gelockert. Demnach können ab Montag (8. Juni) unsere Dusch- und Umkleideräume wieder zweckgebunden genutzt werden. Dafür gelten folgende Regeln: Nach dem Betreten der Räume sind die Fenster „auf Kipp“ zu stellen, um eine gute Belüftung der Räume … Mehr...

Allein und im falschen Bundesland

Während unter anderem in Nordrhein-Westfalen, dem Bundesland mit einem der bisher ausgeprägtesten Infektionsgeschehen der derzeitigen Coronavirus-Pandemie, das Rudern für alle wieder uneingeschränkt möglich ist, gibt es bei uns absehbar keine weiteren Lockerungen. Nach Veröffentlichung der neuesten Verordnung der Niedersächsischen Landesregierung, die ab Montag (8. Juni) in Kraft tritt und die bis Ende Juni gelten soll, … Mehr...

Was wollt ihr? Flaschen?

Das ist schade um schöne Trinkgefäße: Alle Flaschen, die derzeit im DRC zurückgelassen werden, gehen umgehend und rückstandsfrei an ein Entsorgungsunternehmen. Darunter sind auch teure Fabrikate namhafter Hersteller. Aus hygienischen Gründen ist es derzeit leider nicht möglich, die Flaschen aufzubewahren. Gleiches gilt für andere persönliche Gegenstände wie Handtücher und Sportbekleidung. Wir bitten deshalb alle unsere … Mehr...

Einzeln fürs Gemeinsame arbeiten

Hilfe benötigt: Alle Mitglieder sind allerdings herzlich eingeladen, sich in Einzelprojekten oder mit ihrer häuslichen Gemeinschaft um die Pflege und Erhaltung unseres Gemeinschaftseigentums und der Liegenschaft zu kümmern. Leider können derzeit aufgrund der behördlichen Einschränkungen keine gemeinschaftlichen DRC-Arbeitsdienste stattfinden. Es sind aber zahlreiche kleinere Reparatur-, Garten-, Lackier- und Aufräumarbeiten sowie wiederkehrende Aufgaben zu erledigen. Bitte … Mehr...

Hinweise zum Rudern bei großer Hitze

Sommer in Hannover: Aus Anlass der heutigen Wetterlage mit intensiver Sonneneinstrahlung und hohen Tages-Außentemperaturen bittet der DRC-Vorstand um Beachtung folgender Hinweise zur persönliche Gesundheitsvorsorge. Der DRC-Vorstand empfiehlt, Ruderausfahrten in den Sommermonaten bei intensiver Sonneneinstrahlung und großer Hitze in die frühen Morgen- oder in die Abendstunden zu legen, bei Ausfahrten dem Körper vor, während und nach … Mehr...

Wir trauern um unser Mitglied Fritz Oehler

Wenige Menschen beherrschen die deutsche Sprache so, dass sie in jeder Situation die richtigen Worte finden. Friedrich Oehler musste dabei nie lange suchen. Sein Sprach-Repertoire, sein Formulierungs-Fundus, seine Gabe, sich angemessen auszudrücken, waren im wahrsten Sinne des Wortes großartig. Fritz, wie ihn alle im DRC nannten, beherrschte die Kunst, mit wenigen Worten nicht nur Beobachtungen … Mehr...

Die Rekordbilanz unseres Werkstatt-Teams

Wenn es in dieser Zeit ein paar seltene, gute Nachrichten rund ums Rudern gibt, ist dies bestimmt eine: Unsere 90 Boote zählende DRC-Flotte ist wieder Eins-A instandgesetzt, sie ist tippitoppi in Schuss. Unser Werkstattteam mit Freia Kentschke und Paddy Doering zog gestern nach zehn Wochen harter Arbeit Bilanz: „Wir haben 50 Boote repariert, verschönert, aufpoliert … Mehr...

Gedrucktes DRC-Telegramm

Leider kein Clubleben derzeit im Bootshaus: Viel Kommunikation zwischen den Mitgliedern findet momentan telefonisch und digital statt. Für unsere Mitglieder, die keine digitalen Medien nutzen oder nutzen können, weil sie zum Beispiel in Pflegeinrichtungen untergebracht sind, und für unsere auswärtigen Mitglieder haben wir ein analoges, gedrucktes DRC-Telegramm aufgelegt, das über die wichtigsten aktuellen Entwicklungen im … Mehr...