Das war die Ruder-Bundesliga auf dem Maschsee

Ein aufregendes Wochenende liegt hinter den hannoverschen Rudererinnen und Ruderern; die Ruder-Bundesliga wurde unterstützt von zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern aus den Vereinen perfekt über die Bühne gebracht. Selbst die am Ende einsetzenden zum Teil starken Regenschauern taten der Stimmung keinen Abbruch. An dieser Stelle geht ein ganz besonderer Dank an alle, die diese Veranstaltung möglich gemacht und unterstützt haben, sowie an alle Zuschauerinnen und Zuschauer, die an der Strecke mitgefiebert und gejubelt haben. Ebenso geht ein großer Dank an den Sponsor unserer Frauenteams, die Firma Göing, die die Veranstaltung unterstützt hat und sogar sportlich aktiv war. Im Rahmen des Firmencups ging Göing nach einigen Ruderstunden mit drei Booten an den Start.  Die Göing-Teams ruderten im guten Mittelfeld, während die Firma Kaiser + Gent mit unserem Patrick Döring und Steuerfrau Manja Radtke den Sieg beim hannoverschen Firmencup vor der Kulise des Maschseefest einfuhr. Der Göing-Achter konnte den Heimvorteil -wie bereits berichtet- leider nicht nutzen, dafür konnte aber unsere DRC-Juniorinnen überzeugen. Sie gewannen bei der Junioren-Ruder-Bundesliga und konnten strahlend ganz oben auf das Treppchen steigen. Die Junioren erreichten hinter dem RV Bismarkschule und dem HRC auf Rang drei. Ein herzlichen Glückwunsch zu den sportlichen Ergebnissen geht an alle Ruderinnen und Ruderer. Und vielleicht heißt es bald wieder „Achtung – Los“ bei der nächsten großen Regatta auf dem Maschsee?!?

Der DRC-Juniorinnenachter gewinnt vor heimischer Kulisse, herzlichen Glückwunsch. Foto: Marcel Kipke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.