Lena rudert in Ratzeburg dreimal nach vorn

Dreifacher Erfolg für Lena Osterkamp bei der Internationalen Regatta in Ratzeburg, die am ersten Wettkampf-Tag (Sonnabend) wegen Sturmböen abgebrochen werden musste. Drei Starts, drei Siege – so lautete dann die erfolgreiche Pfingstsonntags-Bilanz unserer 21-jährigen Nachwuchsruderin, die damit weiterhin schnurgerade auf U23-WM-Kurs ist. Zweimal legte Lena im Achter am Siegersteg an und gemeinsam mir Mira Moch (Regensburg), Charlotte von Bockelmann (München) und Janka Kirstein (HRC) war Lena auch im Vierer gegen die intrenationale und nationale Konkurrenz erfolgreich. Malte Engelbracht konnte sich dagegen in seinen Kombinationen nicht gegen die verbandsinternen Konkurrenten durchsetzen: Im Doppelzweier ruderte unser U23-Mann im drittschnellsten deutschen Boot, im Doppelvierer im zweitschnellsten. Endgültig vergeben werden die Tickets für die U23-WM in Sarasota (Florida) bei den Jahrgangsmeisterschaften in Brandenburg in zwei Wochen.
In der offenen Altersklasse ruderte Julius Peschel auf dem Küchensee im Einer in einem gut besetzten Starterfeld zweimal auf einen dritten Platz. Unser „Henley-Vierer“ mit Cornelius „Kurby“ Dietrich, Paul Peter, Hendrik Hellhammer, Philipp Schiefer und Steuerfrau Manja Radtke hielt gegen die deutschen U23-Teams zweimal bis zur Streckenhälfte gut mit, musste sich am Ende aber mit den Plätzen fünf und vier zufrieden geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.