Der Sportler Niedersachsens 2017


Der Ball des Sports vergangenen Freitagabend im Kuppelsaal war wieder einmal ein Galaabend für den niedersächsischen Sport  – dieses Jahr insbesondere für den Rudersport. Riesenbeifall der 3.500 Gäste brandete gegen 21 Uhr im weiten Rund des ausverkauften Ballsaals auf, als erstmals mit unserem Julius Peschel ein Ruderer zu Niedersachsens Sportler des Jahres gekürt wurde. Der Ausgang der Wahlen war ziemlich spannend, ein paar Dutzend Stimmen entschieden am Ende: Mit 22,88 Prozent landete Julius auf Platz eins, dicht gefolgt von Triathlet Justus Nieschlag (22,61%) und Biathlet Arnd Peiffer (22,53 %). Hockey-Olympiasiegerin Julia Zwehl überreichte Julius auf der Bühne Urkunde und Trophäe. Unser WM-Bronzemedaillengewinner trug zum blauen Anzug eine Fliege in DRC-Clubfarben. „Megacool“, fand Julius die Auszeichnung und feierte anschließend mit den weiteren Gewinnern in den Kategorien Frauen und Mannschaft, der Leichtathletin Ruth Sophie Speelmeyer (unten rechts) sowie den Fußball-Frauen des VfL Wolfsburg (links).

Fußball, Rudern und Leichtathletik: Siegertypen beim diesjährigen Ball des Sports.

Anschließend wurde mit den anwesenden Ruderinnen und Ruderern ausgebiebig beim Ball des Sports bis in die frühen Morgenstunden weitergefeiert. Mit dabei waren unter anderem unsere DRC-Präsidentin Sabine Siegmund, unsere aktuellen und ehemaligen WM-Ruderinnen und -ruderer Carlotta Nwajide, Frauke Hundeling, Malte Engelbracht, Alexander Egler sowie unsere Trainer Thorsten Zimmer, Milan Dzambasevic und Tobias von Randow. Julius musste den schmucken Glaspokal natürlich mehrfach noch in die Kameras halten. „Ein großartiger Abend“, fand nicht nur Julius.

(Fotos: Ina Richter/Das Fahrgastfernsehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.