Ehrungen und Bootstaufen bei strahlend schönem Herbstwetter – ein Fotorückblick auf unseren 137. Clubgeburtstag

Beim 137. Clubgeburtstag gestern spielte das Wetter mit und hielt einen schönen und sonnigen Abend für unsere Feier bereit. Insgesamt fünf Bootstaufen und diverse Ehrungen standen auf der Agenda:

Unsere Leistungssportlerin Lena Osterkamp taufte ihren neuen Einer auf den Namen der Siegesgöttin der griechischen Mythologie „Nike“.

Der Geschäftsführer der niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung Sönke Burmeister und Clemens Kurek tauften den neuen Kombizweier (2x/2-) auf den Namen „Lac de Vaires-Sur-Marne“ (Austragungsort der Olympischen Regatta 2024). Das Boot wurde mit Unterstützung der Lotto-Sport-Stiftung finanziert und soll unsere aufstrebenden Nachwuchssportler:innen auf einen guten Weg nach Paris 2024 bringen.

Unser neuer Kombivierer (4x/4-) wurde von Margret Echterling auf den Namen „Wolfang Ernicke“ getauft und wird zukünftig bei hoffentlich vielen Fahrten und erfolgreichen Wettkämpfen immer an unseren verstorbenen Ehrenpräsidenten erinnern.

Der neue Doppelzweier erhielt seinen Namen „Leinewelle“ von unserem ehemaligen Mitglieder Ernst Pawlowski, der über das Internet auf die DRC-Crowdfunding-Aktion aufmerksam wurde und sich spontan entschied als Dank für die schöne Zeit und als Anerkennung für das Engagement, den letzten fehlenden Geldbetrag dazuzugeben.

Der neue Tiefeinstiegsvierer für den Breiten- und Handicapsport wurde von Marianne Kamolz in Gedenken an ihren viel zu früh verstorbenen Mann auf den Namen „Michael Kamolz“ getauft. Das Boot konnte u. a. mit der großzügigen Unterstützung der Firma Holtzmann finanziert werden, deren Vertreter ebenfalls anwesend waren.

Gerd Weingard und Michael Sasse würdigten unser langjähriges Mitglied Reinhard Sasse, der leider nicht persönlich teilnehmen konnte.

Die Ehrung für 60 Jahre DRC-Clubmitgliedschaft erhielt Jörg Weber. Die Laudatio hielt Christan Bartels und erinnerte an die erfolgreiche Ruderzeit von Jörg, der damals mit mehr „Klasse als Masse“ als Schlagmann des Achters der Werner-von-Siemens Schule viele Erfolge einfuhr.

Unsere Fahrtensportabzeichengewinner:innen wurden ebenfalls geehrt und erhielten ihr Abzeichen von unseren Sportvorsitzenden Christian „Otto“ Held und Carl Reinke.

Beschlossen wurde der offizielle Teil mit der Ausfahrt der Täuflinge und dem traditionellen Hipp-Hipp-Hurra durch unseren neuen Bundesfreiwilligendienst-Leistenden Piet Heinze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.