Gute Ergebnisse für „Henley-Vierer“ in Gent


Auf dem Weg zur britischen Traditionswettfahrt Henley Royal Regatta im Sommer testeten am vergangenen Wochenende unsere Senior*innen und jungen Masters-Ruderer im belgischen Gent gegen starke internationale Konkurrenz. Der Vierer m. St. (Foto oben) mit Schlagmann Cornelius „Kurby“ Dietrich, Lars Hildebrandt, Hannes Alten und Tom-Otis-Brandes (oben v.l.) sowie Steuerfrau Jana Hülsmeier zeigte sich in gute Form, gewann am Sonnabend Bronze, am Sonntag trotz eines „Krebses“ Silber.
Der U23-Leichtgewichts-Doppelzweier mit Schlagfrau Mira Leyers und Jana Hülsmeier ruderte am Sonnabend auf den Bronze-Platz. Am Sonntag führte das Duo lange über die 2.000-Meter-Distanz, im Endspurt ließen sich Mira und Jana aber dann noch abfangen.


Deutlich Mühe hatte Viktoria in der Konkurrenz des U23-Leichtgewichts-Einers, in der sie es nicht ins Finale schaffte. Der Frauen-Vierer mit Schlagfrau Paula Wulf, Carolina Hellbach, Juliane von Wrangel und Karla Stüwe musste sich den Konkurrentinnen im Fünf-Boote-Feld klar geschlagen geben.

Fotos: Philipp Schiefer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.