„Individualsport“ – eine Zwischenbilanz

Seit etwas mehr als zwei Wochen ist im DRC aufgrund der behördlichen Auflagen leider nur noch „Individualsport“ nach vorheriger Anmeldung über unser Anmeldeportal auf unserer Website möglich. Rund 100 DRC-Mitglieder aller Altersgruppen haben daraufhin allein oder zu zweit Sport getrieben. Der DRC-Sportvorstand möchte sich bedanken für die große Disziplin und die Rücksichtnahme aller Sportler*innen, sowohl beim Rudern in den Kleinbooten auf Ihme und Leine, als auch bei der Nutzung der Indoor-Sporteinrichtungen. Ganz besonders möchten wir das Online-Sportangebot für Zuhause lobend hervorheben, dass Manja Radtke und Jana Hülsmeier („Manjana“) sowie Gesa Lindenau donnerstagsabends anbieten. Die Einwahldaten für das sportliche Zoom-Format stellen wir auf Anfrage gern zur Verfügung

Einige Dinge können und sollten wir beim „Individualsport“ allerdings auch noch besser machen. Hier einige Bitten, Tipps und Hinweise:
– Einige Mitglieder wundern sich vielleicht, warum sie manchmal keine Bestätigungsmail bei ihrer Buchung erhalten. Simpler Grund dafür ist in den allermeisten Fällen, dass die Buchenden ihre eigene E-Mail-Adresse falsch eingetippt haben. Achtet also bitte beim Buchen darauf, dass ihr euch bei eurer E-Mail-Adresse nicht verschreibt.
– Wir bitten darum, keine Ergometer über Nacht in der Rennboothalle stehen zu lassen. Feuchtigkeit und Kälte schaden insbesondere den Displays und den Ketten. Bitte transportiert die Ergos nach dem Training wieder ins warme Bootshaus bzw. in den geheizten Jugendraum. Rollwagen zum Transport stehen dafür bereit.
– Einge unserer Breitensportler*innen haben Ruder-Ergos noch nie zerlegt oder zusammengebaut. Deshalb wissen sie nicht, wie das funktioniert. Unser Appell deshalb an unsere erfahrenen Sportler*innen: Bitte stellt die Ergos immer betreibsbereit ab, sodass sie auch von Ungebübten ohne weitere Mühen und unmittelbar benutzt werden können.
– Bitte helft mit, das DRC-Eigentum gegen Diebstahl und Vandalismus zu schützen. Da im Bootshaus weniger los ist, unsere Clubgastronomie geschlossen hat und unser Clubgelände zu bestimmten Tageszeiten einen verwaisten Eindruck macht, treiben leider auch Tunichtgute ihr Unwesen. Bitte verschließt nach dem Sport immer die Bootshallen-Türen, bitte lasst die Eingangstür nicht sperrangelweit offen stehen, bitte schließt nach dem Ergo-Rudern im Jugendraum die Fenster und bitte sprecht Personen, die eindeutig nicht zum DRC gehören, auf unserem Clubgelände und im Bootshaus an.

Fragen, Anmerkungen, Kritik?

Vielen Dank und weiterhin viel Spaß beim „Individualsport“!
Der Sportvorstand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.