Es gab viel zu tun. Wir packten es an.

Was kann es schöneres geben, als an einem nasskalten und trüben November-Vormittag Regenrinnen und Gehwege vom Laub zu befreien? So geschehen ist es heute Morgen beim Arbeitsdienst rund ums DRC-Bootshaus. Zehn Mitglieder kamen tatkräftig und „auf Abstand“ unseren Verkehrssicherungspflichten als Grundstücksbesitzer nach. Rund 12 Kubikmeter Laub wurden in den vergangenen vier Wochen von unserem Gelände entfernt. Die schlechte Nachricht: ein paar braune Blätter hängen immer noch ganz oben an den Bäumen. Noch steht die Laub-Mulde auf unseren Parkplatz: Wer am Sonntag (22.11.) noch mal nachfegen möchte, ist herzlich eingeladen.
Abseits des Kampfes mit den Hinterlassenschaften der Bäume und Büsche wurde gleich noch ein paar anderen technische Aufgaben erledigt. Hier ein paar Eindrücke:

Sophie und Melvin bei Laubsägearbeiten

Georg beim Kampf gegen das Laub auf dem Carport

Olli und Nils erneuern die Schuhe im Achter

Aufgrund der starken Nachfrage nach Arbeitsdienstzeiten und -aufgaben gibt es aber zum Jahresende einen zusätzlichen DRC-Arbeitsdiensttermin am Sonnabend, dem 12. Dezember, 9 bis 13 Uhr. Auf dem Programm stehen Maler- und Aufräumarbeiten rund um das DRC-Bootshaus. Bitte Arbeitskleidung mitbringen. Um vorherige Anmeldung per E-Mail mit dem Stichwort „Zusatztermin“ wird gebeten, um die geltenden Abstands- und Kontaktbeschränkungen einhalten zu können.
Darüber hinaus werden auf Anfrage individuelle Arbeitsdienstprojekte von unserem Liegenschafts- und Werkstattteam vergeben, die zum Teil in eigener Zeiteinteilung oder nach Vereinbarung allein oder derzeit noch mit einer weiteren Person eines anderen Hausstands erledigt werden können. Entsprechende Wünsche und Anfragen richtet ihr bitte auch per E-Mail an uns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.