Juniorinnen glänzen mit Bestzeiten

Online-Hallenmeisterschaften auf dem Trockenen: Bei den digitalen deutschen Titelkämpfen auf dem Ergometer ruderten heute unsere beiden A-Juniorinnen Carolina Hellbach mit 7:16,3 min über 2.000-Meter-Distanz sowie Fiona Heidemann in 7:29,9 min mit persönlicher Bestzeit im Vorlauf. Damit qualifizierten sich die Beiden gemeinsam mit ihrer DRC-Trainingspartnerin Paula Becher (7:28,7 min) im Starterfeld der 43 Teilnehmerinnen für das Finale der schnellsten 20 Nachwuchsruderinnen. Im Finale zog sich Carolina auf Platz sieben, Paula auf Platz zwölf und Fiona auf den 15. Rang. „Sehr gute Ergebnisse“, freute sich unser Nachwuchstrainer Frederick Stoll.

Caro, Fiona und Paula (v.l.) ruderten die DM in der Mehrzweckhalle des OSP.

Nicht ganz so zufrieden waren unsere A-Junioren David Erfanian (6:44,2 min) und der von der Leichtgewichts- in die schwere Klasse gewechselte Jonas Schleef (6:42,3 min), die sich in dem 67er-Starterfeld nicht für das Finale der schnellsten 20 Ruderer qualifizieren konnten.

David und Jonas (v.l.) konnten ihre selbst gesteckten Ziele nicht erreichen.

Unser Mitglied und Leichtgewicht Alex Aigner startete für seinen Heimatverein RC am Lech Kaufering und ruderte bei den Senioren in 6:46,6 min auf den 16. Platz.
Unsere Top-Ruder*innen waren bei den digitalen Titelkämpfen sämtlich nicht am Start.

1 thought on “Juniorinnen glänzen mit Bestzeiten”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.