Mit vier Teams beim Achter-Cup in Osnabrück

Dem durchwachsenen Wetter in Osnabrück zum Trotz stellten sich am vergangenen Wochenende gleich vier Mannschaften mit DRC-Beteiligung der Herausforderung beim Achter-Cup in der Friedensstadt. An den Start der 300 Meter langen Strecke auf dem Stichkanal gingen ein Frauen-Achter (Renngemeinschaft mit Lehrte/Sehnde), zwei Männermannschaften (in Rgm. mit der Rugm. Angaria) und ein reiner DRC-Junioren Achter. Am Abend fuhren dann sowohl der Frauen-, als auch einer der beiden Männer-Achter im A-Finale mit. In beiden Fällen mussten sich die DRC-Boote allerdings der Konkurrenz vom Gastgebenden Osnabrücker Rudern-Verein geschlagen und mit guten Zweitplatzierungen zufrieden geben. Die Junioren und die zweite Männermannschaft ruderten jeweils auf einen vierten Platz.
Alles in allem eine gut organisierte Regatta, die allen Beteiligten großen Spaß gemacht hat und außerdem die Vorfreude aufs nächste Jahr steigen lässt.

Das Männer-Team (links) bei der Siegerherung mit großem Bierglas als Ehrenpreis.

Das Frauen-Team, in der Mitte die Steuerfrau Gesa mit lustiger Kopfbedeckung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.