Zehn DRC-Asse legen sich für Unisport-Team in Brandenburg in die Riemen

Das hannoversche Unisport-Team startet am Wochenende in starker Formation mit vielen international erfahrenen Sportlerinnen unmd Sportlern bei den Hochschulmeisterschaften auf dem Beetzsee in Brandenburg. Mit dabei sind zehn DRC-Mitglieder, die in sieben Bootsklassen antreten. Im Frauen-Vierer startet das hannoversche „U23-EM-Quartett“ mit Janka Kirstein, Johanna Grüne (beide HRC), Frauke Berger (Lehrte) und unserer Lena Osterkamp. Im … Mehr...

Leichter Vierer: Ein letztes „Good Bye“ in Sarasota?

Am Sonntag beginnen in Florida die Ruder-Weltmeisterschaften. Für den Wettbewerb im Leichtgewichts-Vierer könnte die WM in Sarasota die Abschiedsvorstellung von der Bühne des internationalen Rudersports werden, denn die Bootsklasse steht auf der Streichliste des Welt-Ruderverbandes FISA. Bereits beschlossen ist: Im Tausch gegen den Frauen-Vierer verschwindet das leichte Männer-Quartett ab 2020 aus dem Olympischen Programm und … Mehr...

Einladung zum Mitfeiern am 20. Oktober

Traditioneller Abschluss der Wettkampfsaison für die DRC-Clubfamilie, für unsere Leistungsportler und deren Eltern: Bei unserer Siegerehrung am 20. Oktober feiern wir alle Erfolge der abgelaufenen Regattasaison, etwa den Europameister-Titel von Frauke Hundeling im Doppelvierer bei der EM (Foto) oder die Silbermedaille von Malte Engelbracht bei den Nachwuchs-Europameisterschaften ebenfalls im Doppevierer. Aber auch die Erfolge unserer … Mehr...

Unsere WM-Asse sind auf dem Weg nach Florida

Abflug nach Tampa: Heute mittag sind unsere WM-Teilnehmer Frauke Hundeling, Carlotta Nwajide und Julius Peschel in Richtung Florida abgeflogen. Ab morgen bereiten sich die Drei im „Sunshine State“ der USA bei sommerlichen Temperaturen auf die Wettfahrten der Welttitelkämpfe vor, die kommenden Sonntag im Nathan Benderson Park in Sarasota, gut eine Autostunde südlich von Tampa, mit … Mehr...

Achter-Duell: Erst im Endspurt überholt das Software-Update die Feinstaubfreien

Ungefährdet und eindeutig: Den Gesamtsieg beim diesjährigen 22. Head of the Leine des RV Linden sicherte sich gestern das Team „Europapokal“, der Hochschulsport-Achter, eine Renngemeinschaft aus DRC, HRC und Angaria. In sensationellen 11:29 Minuten dauerspurtete das Team nach Taktvorgabe von Schlagmann Fabian Wolff die 4,5 Kilometer lange Renndistanz. Spannender machten es dagegen unsere A-Junioren mit … Mehr...

Ex-Präsident Oliver Frese feiert Doppeljubiläum

Sportlicher Anlass und doppelter Grund zum Feiern: Unser Ex-Präsident Oliver Frese (Amtszeit 2004 bis 2010) feierte seinen 50. Geburtstag und hatte zur stilvollen Party ins Pier 51 am Maschsee auch seinen „Amigo-Achter“ geladen. Genau vor zwanzig Jahren startete das Team bei den Übersee-Regatten in Boston (Head of the Charles) und Philadelphia (Head of the Schuykill … Mehr...

Spannendes Duell der DRC-Nachwuchs-Achter beim „Head of the Leine“ des Rudervereins Linden

Morgen (Sonnabend) ist „Achter-Zeit“ auf Ihme und Leine bei der 22. Auflage der Langstreckenregatta „Head of the Leine“, die der Ruderverein Linden jährlich veranstaltet. Und es kommt zum Showdown wie in jedem guten Hollywood-Western: kurz nach „High-Noon“, genauer gesagt mit Startzeit 13:45 Uhr, schätzungsweise auf der Leine in Höhe Dornröschen rauchen die Colts. Dort entscheidet … Mehr...

Niedersächisches Wanderrudertreffen fällt aus

Das diesjährige Niedersächsische Wanderrudertreffen, das für den 29. September bis 1. Oktober in Hannover geplant war, muss leider aufgrund zu niedriger Anmeldezahlen abgesagt werden. Ruderinnen und Ruderer, die bereits ihren Teilnahmebeitrag mit der Anmeldung überwiesen hatten, erhalten diesen in den kommenden Tagen zurück. Der Hannoversche Regattaverband als Ausrichter bedauert diese Entscheidung, die aber unter anderem … Mehr...

Tropensturm „Irma“ verschonte WM-Strecke

Glück im Unglück: Der Tropensturm „Irma“, der am vergangenen Wochenende in Florida wütete, hat die WM-Regattastrecke in Sarasota-Bradenton offenbar weitestgehend verschont. Das WM-Organisationskomitee teilte nach einer ersten Bestandsaufnahme mit, „Irma“ habe nicht die zwischenzeitlich befürchteten Schäden angerichtet. Allerdings mussten die Aufbauarbeiten für mehrere Tage unterbrochen worden. Die in der Nähe des Austragungsorts liegenden internationalen Flughäfen … Mehr...

Echt goldig: Masters-Achter mit DRC-Präsidentin Sabine Siegmund trumpft in Bled auf


Deutlicher Sieg bei der FISA World Masters Regatta im slowenischen Bled: Der teilhannoversche Frauen-C-Achter mit drei DRCern an Bord, unsere Präsidentin Sabine Siegmund (3. v.r.), Susanne de Vries (5. vr.) und Susanne Diener (3. v.l.), hat heute Morgen um 7:45 Uhr (Ortszeit) sein Rennen gegen vier starke Konkurrenzteams unter anderem aus Großbritannien und USA souverän … Mehr...