Rotterdam Tag 2: U23-Hoffnungsläufe und Vorläufe in den nicht-olympischen Bootsklassen

Bei immer noch ungemütlichen Ruderbedingungen mit Regen und Seitenwind bestritt Matthias Hörnschemeyer heute bei der Ruder-WM im U23-Vierer m. Stm. den Hoffnungslauf. Nach 500 Metern lag sein Team zunächst auf Platz zwei, der noch zum Einzug in das A-Finale berechtig hätte. Im Mittelteil starteten jedoch die gegnerischen Mannschaften ihren Angriff und das deutsche Boot fand nicht wirklich die Mittel zum Kontern. Am Ende bedeutete Platz drei mit ca. einer Sekunde Rückstand auf einen Qualifikationsplatz das Aus beim Kampf um die Medaillen. Damit geht es für Matze am Donnerstag im B-Finale um die Plätze sieben bis zwölf.

Foto: rudern.de

Matthias Hörnschemeyer auf Schlag im U23-Vierer m Stm. Foto: rudern.de

Neben den weiteren U23-Hoffnungsläufen standen auch die Vorläufe in den nicht-olympischen Bootsklassen auf dem Zeitplan. DRC-Sportler Julius Peschel startete im leichten Zweier-ohne in einer Konkurrenz mit 16 Booten. Um direkt in ein Halbfinale einzuziehen, musste er mindestens Platz zwei belegen. Bis 1000 Meter wurde das deutsche Boot auf Rang drei angezeigt, dann aber gelang es Julius und Sven den Italienern noch Rang zwei abspenstig zu machen, den sie bis ins Ziel inne halten konnten. Damit steht Julius direkt im Halbfinale am Donnerstag.

leistungssport

Sven Kessler (Frankfurt) und unser Julius Peschel im Leichtgewichts-Zweier o. St. (Archiv-Foto: DRV/Seyb)

Einen rennfreien Tag hatten derweil Carlotta Nwajide und Frauke Hundeling. Für Carlotta steht morgen das Viertelfinale auf dem Plan, für Frauke gilt es die Spannung bis zum A-Finale am Donnerstag hoch zu halten.

U23-Doppelvierer mit Frauke Hundeling im Bug. Foto: rudern.de

U23-Doppelvierer mit Frauke Hundeling im Bug.
Foto: rudern.de

2016_08_WM Rotterdam U23 Sportler

Die Ü18-DRC-Sportler mit Trainer Thorsten Zimmer (v. l. n. r. Matthias Hörnschemeyer, Carlotta Nwajide, Thorsten Zimmer, Julius Peschel, Frauke Hundeling)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.