Sieg in München: Aaron Erfanian rudert zur EM

Ticket gelöst für die U19-Europameisterschaften in Essen in zwei Wochen: Unser Aaron Erfanian hängte gestern gemeinsam mit dem Magdeburger Paul Krüger im Doppelzweier die versammelte Konkurrenz bei der internationalen Junioren-Regatta in München ab und gewann souverän. Erfreuliche Konsequenz: Das Duo Erfanian/Krüger wird die deutschen Farben in derselben Bootsklasse nun auch bei der EM auf dem Baldeneysee vertreten. Für Aaron längst nicht die ersten internationalen Titelkämpfe: Im vergangenen Jahr hatte der 18-Jährige Abiturient bereits Bronze im Doppelvierer bei der U19-WM geholt. Der Magdeburger Paul Krüger ist ebenfalls kein Unbekannter, sondern vielmehr amtierender Junioren-Weltmeister im Doppelzweier. Das kommende Trainingswochenende wird das EM-Duo gemeinsam am Leistungszentrum Ahlem zur EM-Vorbereitung nutzen. DRC-Nachwuchstrainer Frederik Stoll betreut das Duo in Essen. Herzlichen Glückwunsch an Aaron und Frede zur Nominierung!
Heute ruderte Aaron mit einem Renngemeinschaft-Doppelvierer mit drei Magdeburger Skullern in München auf Platz drei. Der „Hannover-Vierer“ mit Schlagmann Mathieu Njofang, Ryan Smith, Leon Knaack, Tom-Otis Brandes und Steuermann Fritz Marcinczak vom HRC ruderte am Sonnabend auf den dritten Platz. Am Sonntag wurden die Ruderer aufgeteilt auf zwei Achter-Teams der so genannten Regionalgruppe West. Das Großboot mit Leon Knaack und Ryan Smith kam auf Platz vier ins Ziel. Der zweite West-Achter mit Mathieu Njofang und Tom-Otis Brandes musste sich mit einem zweiten Platz im B-Finale zufrieden geben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.