So jubeln Carlotta und Co. über ihr WM-Silber


Zur Belohnung Edelmetall, nach einem Kampf bis zur völligen Erschöpfung: Der deutsche Dopplevierer mit unserer Carlotta Nwajide, HRC-Ruderin Marie-Cathérine Arnold, Franziska Kampmann (Waltrop) und Schlagfrau Fieda Hämmerling (Kiel) hat heute Mittag bei der Ruder-WM in Plodiv die Silbermedaille gewonnen. „Das war ein unglaublich hartes Rennen, wir haben alles gegeben und die Silbermedaille gewonnen“, freute sich eine völlig erschöpfte Carlotta nach dem Rennen. „Wir haben im Endspurt alles reingehauen, mehr ging nicht“, so Carlotta. Die Sieger und neue Weltmeisterinnen aus Polen „waren heute einfach besser“, so unsere 23-jährige DRC-Ruderin. Unser  Doppelvierer machte es besonders im Endspurt spannend, als die drittplatzierten Holländerinnen gefährlich aufkamen. Im Ziel gab es enen Fotoentscheid um die Medaillen. „Die Niederländerinnen kamen plötzlich angeflogen, aber wir haben dagegen gehalten“, analysierte Carlotta.
Nach der Zieldurchfahrt dann großer Jubel bei den vier Frauen, viele Fernsehinterviews und Bildtermine für die Fotografen. Sogar IOC-Präsident Thomas Bach gratulierte den vier Frauen. Heute Abend um 17:15 Uhr berichtet die ARD-Sportschau über die Silberfahrt von Carlotta und Co.
Herzlichen Grlückwunsch an Carlotta, Marie, Franziska und Frieda und natürlich auch an die beteiligten Trainer! Mehr Fotos und Eindrücke von dem Jubel nach der Medaillenfahrt demnächst hier.

Freuten sich: Marie-Cathérine Arnold, Heimtrainer Thorsten Zimmer und Carlotta Nwajide.

Ein Kommentar zu “So jubeln Carlotta und Co. über ihr WM-Silber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.