IOC-Präsident Thomas Bach gratuliert Carlotta und Co. zum WM-Silber


Der deutsche Doppelvierer um unsere Carlotta Nwajide hat heute bei der Weltmeisterschaft im bulgarischen Plovdiv die Silbermedaille gewonnen.  Zu den ersten Gratulanten auf dem Siegersteg gehörte der Präsident des Internationalen Olympischen Kommitees (IOC), Thomas Bach (Foto oben).

Bach gratulierte Carlotta zu ihrer ersten WM-Medaille in ihrer noch jungen Laufbahn. Mit 23 Jahren gehört Carlotta noch zu den jüngsten Athletinnen im deutschen WM-Team. Nach ihrer WM-Premiere in Sarasota (USA) im vergangenen Jahr mit Platz zehn im Doppelzweier gelang Carlotta bei der zweiten WM gleich ein Medaillenerfolg.
Vor zehn Jahren begann die heutige Sportsoldatin und Geografie-Studentin an der Leibniz Universität Hannover ihre Ruderkarriere beim RV Humboldtschule, wechselte mit 15 Jahren zum DRC. Im Jahr 2012 startete Carlotta das erste Mal bei Weltmeisterschaften, nämlich bei der U19-WM – damals auch schon in Plovdiv. Im Doppelzweier holte sie auf Anhieb eine Medaille. Ein Jahr später war Calotta erneut Junioren-WM-Teilnehmerin, wurde bei der WM in Trakai aber krank und  konnte nicht mitrudern. Danach folgten ununterbrochen WM-Teilnahmen in der U23-Altersklasse: U23-WM 2014 im Doppelvierer (Platz vier), U23-WM 2015 im Doppelzweier (Platz sechs) und 2016 feierte sie ihren bis dato größten individuellen Erfolg, die Bronzemedaille bei der U23-WM in Rotterdam im Einer. Vergangenes Jahr dann ihr WM-Debüt bei der „richtigen“ WM in Sarasota (USA), bei der sie im Doppelzweier auf Rang zehn ruderte. Neben den internationalen Erfolgen zieren ein Dutzend Medaillen bei deutschen Titelkämpfen ihre Bilanz.
Diese Saison gewann Carlotta zwei Weltcup-Regatten mit dem Doppelvierer und holte damit den Gesamtweltcup-Sieg auf dem Rotsee in Luzern und nun in Plovdiv Silber.

Foto oben: Freuten sich über Silber: Marie-Cathérine Arnold, Franziska Kampmann, Carlotta Nwajide und Frieda Hämmerling (v.l.n.r.).
Foto unten:
Carlottas internationale Karriere begann In Plovdiv. Ihr erster WM-Medaillenerfolg für Carlotta 2012: Bei der WM-Premiere gab es Bronze im Doppelzweier gemeinsam mit der Rostockerin Julia Leiding (r.). (Alle Fotos: Christian Held)

Ein Kommentar zu “IOC-Präsident Thomas Bach gratuliert Carlotta und Co. zum WM-Silber

  1. Herzlichen Glückwunsch,
    Carlott, Marie und Thorsten. Ein tolles Rennen. Ich wünsche Euch eine schöne Feier am Montag.
    Herzliche Grüße vom sonnigen Föhr
    Heinz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.