Wanderfahrten 2021 – eine DRC-Bilanz

Die Einschränkungen durch die Coronavirus-Pandemie machen sich auch in unserem Breitensport bemerkbar. Im Vergleich zum Jahr 2019 sank die Zahl unserer Mitglieder, die an Wanderfahrten teilnahmen von 41 auf 23 Ruder*innen in 2021. Die Zahl der Wanderfahrten, an denen DRC-Mitglieder teilnahmen oder die der DRC selbst organisierte, halbierte sich nahezu von 23 im Jahr 2019 auf nur noch 12 Veranstaltungen dieser Art im Vorjahr. Unsere 23 Wanderfahrer*innen legten bei ihren Touren immerhin zusammen noch 4.501 Kilometer auf Seen, Flüssen und Kanälen zurück.
Die Zahl unserer Mitgleider, die erfolgreich die Bedingungen für den so genannte Fahrtenabzeichen-Wettbewerb des Deutschen Ruderverbandes (DRV) erfüllten, steigt dagegen stetig auf nunmehr 16 DRC-Ruder*innen. Das liegt allerdings vor allem an den pandemiebedingten Änderungen beim Erwerb des Fahrtenabzeichens, nämlich an der Halbierung der erforderlichen Kilometerleistungen, die sich aus der Addition von Wanderfahrts- und Trainingskilometern in Abhängikeit zum Alter der Ruder*in ergibt. Weitgereiste Wanderfahrerin in 2021 mit 556 Tour-Kilometern war Anne Schneller. Der Breitensportler mit der höchster Gesamtkilometer-Leistung war Oliver Puncken mit 2.203 Kilometern auf dem Jahreszähler.
Vielen Dank an unser Mitglied Florian Keiler, der unser elektronische Fahrtenbuch efa ausgewertet und die Daten für die Statistik an den DRV übermittelt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.