Winterlicher Leistungstest in Dortmund

Für 13 unserer Leistrungsrudererinnen und -ruderer beginnt die Adventszeit wenig besinnlich: Sie müssen stattdessen am Wochenende bei der Leistungsüberprüfung des Deutschen Ruderverbandes in Dortmund schwitzen und sich ins Zeug legen. Am Sonnabend steht ein Ergometer-Test auf dem Programm. Sonntag wird ein Langstrecken-Rennen über die 6.000-Meter-Distanz im Kleinboot absolviert. Mit dabei: Unsere beiden Olympia-Kandidatinnen Carlotta Nwajide und Frauke Hundeling, die jeweils im Einer antreten. „Für Carlotta geht es in Dortmund zunächst darum, nach langer Krankheitsspause wieder Anschluss an die Spitze herzustellen“, erklärt unser Trainer Thorsten Zimmer. Carlotta hatte wegen einer Thrombose im Spätsommer pausieren müssen und war nicht mit zur WM gerudert. „Frauke soll in Dortmund im Einer ihre individuelle Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen, obwohl sie anschließend Zweier rudern wird“, erklärt Thorsten. Für Frauke und Carlotta geht es gleich im Anschluss an die Tests in Dortmund in ein zweiwöchiges Trainingslager der Frauen-Nationalmannschaft nach Portugal. Alle unsere 13 Dortmund-Starterinnen und Starter auf einen Blick:

Frauen-Einer
Frauke Hundeling
Carlotta Nwajide
Lena Osterkamp

Männer-Einer
Tom-Otis Brandes
Aaron Erfanian
Malte Engelbracht
Artem Kasterin

Männer-Zweier
Leon Knaack/Ryan Smith

Junior-Einer
Mathieu Njofang

Juniorinnen-Zweier
Mira Leyers/Karla Stüwe

Juniorinnen-Einer
Fiona Heidemann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.