Aaron „vollkommen fokussiert“ zu Bronze


Mit Abstand unser konstant erfolgreichster Nachwuchssportler: Aaron Erfanian (l.) ruderte in Duisburg bei der EM zu seiner vierten internationalen Medaille binnen vier Jahren. „Es war mir wichtig, dass mir ein guter Übergang in die U23-Altersklasse gelingt. Und das hat funktioniert“, freute sich Aaron. „Mit der Bronze-Medaille bin ich voll zufrieden, auch wenn es am Ende sehr knapp war“, sagte unser 19-jähriger Vize-Schlagmann, der gemeinsam Schlagmann Anton Finger (Berlin), Paul Berghoff (Magdeburg) und Franz Werner (Dresden) zunächst wie vorgeschrieben mit Maske auf dem Siegerpodest Aufstellung nahm.
Nach der Medaillenübergabe durfte das Quartett dann die Masken für kurze Zeit für Pressefotos abnehmen. Eine der zahlreichen Coronavirus bedingten Besonderheiten der Duisburger Titelkämpfe, die ohne Zuschauer*innen vor leeren Tribünen stattfanden.
Für Aaron war die fehlende Geräuschkulisse der Fans allerdings weniger ein Problem: „Im Rennen habe ich mich eh voll auf unsere Taktik konzentriert und war vollkommen auf meine Leistung fokussiert“, erklärt Aaron. „Im Endspurt habe ich nur gemerkt, es wird richtig, richtig eng“.
Herzlichen Glückwunsch an Aaron zur U23-EM-Bronzemedaille!

Ausgelassene Freude bei Lena und Aaron ohne Maske abseits der Strecke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.