DRC-Studierende starten bei Hochschul-EM in Schweden


Auftakt bei den Europäischen Hochschulmeisterschaften EUC: Das hannoversche Hochschulsportteam rudert ab heute im schwedischen Jönköping um Medaillen und Titel. In fünf Bootsklassen legen sich dabei auch acht DRC-Mitglieder auf dem Vättern-See in die Riemen oder in die Skulls. Starke Konkurrenz erwartete Cornelius „Kurby“ Dietrich und Schlagmann Paul Peter (Foto oben) im Doppelzweier. Die beiden Silber-Medaillengewinner aus dem Vorjahr mussten sich im heutigen Vorlauf den Lokalmatadoren geschlagen geben. Im Hoffnungslauf müssen Paul und „Kurby“ morgen nun versuchen, sich für das Finale am Sonnabend zu qualifizieren. Auf Platz eins oder zwei müssen sie im Hoffnungslauf ins Ziel fahren, um in den A-Endlauf einzuziehen. Julius Peschel, der in Schweden für die Univeristät Frankfurt im Einer an den Start geht, ruderte heute im Vorlauf ebenfalls auf den zweiten Platz und zog damit direkt ins morgige Halbfinale ein.

Für den leichten Vierer (Foto oben) mit Schlagmann Konstantin Jaep, Jannis Bestmann (Rugm. Angaria), Philipp Schiefer und Henrik Neufeldt im Bug sowie den schweren Doppelvierer mit „Kurby“, Paul, Jannik Menke (HRC) und Till Biermann und den Frauen-Vierer mit Juliane von Wrangel im Kreis von drei HRC-Ruderinnen standen heute nur Bahnverteilungsrennen auf dem Programm. Diese drei Boote stehen bereits in den Finals am Sonnabend.

Der hannoversche EUC-Vierer mit Frauke Lange, Juliane von Wrangel, Lena Schielke und Johanna Grüne (alle HRC) bei der DHM im Juli in Brandenburg.

Julius Peschel startet in Jönköping im Einer.

Fotos: Colin Beckmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.