Junioren-WM in Račice: Ryan und Leon rudern ins B-Finale

Halbfinal-Tag bei der U19-WM in Račice/Tschechien: Der deutsche Vierer mit unseren Junioren Ryan Smith und Leon Knaack auf den beiden Mittelpositionen (v.l.) im Boot lieferte sich ein spannendes Duell mit dem Team aus Griechenland um Rang drei, der den Einzug ins morgige A-Finale bedeutet hätte. Während die Boote aus Großbritannien und Italien die ersten beiden Positionen absicherten und sich in der Führung abwechselten, entbrannte zwischen der DRV-Crew und Schlagmann Ben Reipöler und den Helenen auf der zweiten Streckenhälfte ein erbitterter Bord-an-Bord-Kampf. Im Endspurt konnten unsere Jungs dann leider nicht mehr zusetzen und mussten den Griechen den Vortritt lassen. Ryan und Leon überquerten als Vierte mit zwei Sekunden Rückstand auf die Drittplatzierten die Ziellinie, was bedeutet, dass die Beiden morgen im B-Finale um die Plätze sieben bis zwölf antreten werden.
Unser Trainer Frederik Stoll ist dennoch sehr zufrieden: „Dass die Beiden in ihrem ersten Junior-A-Jahr zur WM und dann auch noch soweit nach vorne gefahren sind, ist ein großer Erfolg.“

Erschöpfung nach dem Zieleinlauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.