Unser Göing-Achter backt zurzeit kleine Brötchen

An ein Achter-Training ist nicht zu denken, der Bundesliga-Auftakt im Mai in Frankfurt ist schon abgesagt und wie es danach weitergehen soll, weiß auch keiner: Unser Göing-Achter steuert in eine ungewisse sportliche Zukunft. Trainer Carl Reinke hat dem Frauen-Team zwar ein Trainingsprogramm für zuhause aufgeschrieben. „Laufen, Spinning, Home Workout – wir machen alles, was gerade geht“, berichtet Achter-Steuerfrau Maren Ludwig. Aber auf die Fragen, wann es wieder ins Boot geht und wann die erste Regatta ansteht, backen alle zuzeit kleine Brötchen. Dafür machen die Frauen auf Instagram Werbung unter #supportyourlocal für ihren Sponsor, das hannoversche Traditionsunternehmen Bäckerei Göing, das dieses Jahr sein 100. Firmenjubläum feiert.


Perspektivwechsel: Den „Ausblick“ oben hat Maren Ludwig aus dem Göing-Achter derzeit bei ihrem Home-Workout. So wie unten sah der Ausblick für Steuerfrau Maren Ludwig vor genau einem Jahr aus.


Steuerfrau Maren Ludwig (Mitte) mit der Goldenen Ananas.

Fotos: Marcel Kipke

1 thought on “Unser Göing-Achter backt zurzeit kleine Brötchen”

  1. Hallo Otto,
    schöne Berichte, mach weiter so. Jetzt lernt man erstmal die Sportler und andere im Club tätige Mitglieder näher kennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.