Ziel DJM in Essen: So geht‘s weiter mit unseren Junior*innen

Bei der Hamburger Junioren-Regatta vergangenes Wochenende, dem letzten Test vor den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften (DJM) in Essen Ende Juni, blieben zahlreiche Ergebnisse unseres U19-Nachwuchses in den Vor- und Zwischenläufen hinter den Erwartungen zurück. Deshalb gebührt unseren Junior*innen große Anerkennung und Respekt, dass sie sich trotz mancher Enttäuschungen aufrafften und sich in den Finals am Sonntag kräftig und erfolgreich in die Riemen legten: Fiona Heidemann und Paula Becher gewannen im Zweier das B-Finale und sicherten sich somit Chancen auf ein Ticket für die U19-WM. Ebenfalls siegreich waren Jonas Schleef und David Erfanian, die das D-Finale im Zweier für sich entschieden. Carolina Hellbach und ihre Celler Partnerin ruderten im D-Finale im Zweier auf den dritten Platz.
Bei der DJM in Essen geht es in drei Wochen dann mit möglichst guten Platzierungen um die Fahrkarten für die internationalen U19-Einsätze im Sommer und Herbst.
Ähnlich abwechslungsreich lief es für unsere beiden B-Juniorinnen (15/16 Jahre) Alexandra Kasterina und Marléne Njofang, die auf der Dove-Elbe im Doppelzweier zunächst tüchtig Lehrgeld zahlen mussten. Im Doppelvierer mit Steuerfrau Coralie Hesse und ihren Renngemeinschaftspartnerinnen aus Lehrte und Hameln gewannen sie am Sonntag hingegen das dritte Abteilungsrennen.

Haben die U19-EM im Blick: Jonas Schleef und David Erfanian.
(Foto: Detlev Seyb)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.