Leineachter weiter Tabellenletzter

Am vergangenen Sonnabend fand der zweite Renntag der Ruder-Bundesliga (RBL) in Werder statt. Der Frauenachter aus Hannover konnte sich im Vergleich zum ersten Renntag in Frankfurt steigern, allerdings reichte es wieder nur für den neunten Platz. Nachdem die Frauen im Achtelfinale gegen das Team aus Potsdam eine schnellere Zeit als der Tabellennächste Waltrop abliefern konnte, durften sie das Viertelfinale überspringen. Im Halbfinale musste sich die Mannschaft jedoch im direkten Vergleich mit Waltrop um eine Viertelsekunde geschlagen geben. Trotzdem durfte der Leinachter im vierten Finale außer Konkurrenz mitrudern und konnte sich in einem spannenden Rennen gegen den Tabellensiebten aus Wurzen durchsetzen. Trainer Carl Reinke ist zufrieden: „Wir haben gezeigt, dass wir nicht mehr nur hinterherfahren, sondern das Feld angreifen. Mit den verletzungsbedingten Ausfällen ist das Team souverän umgegangen. Trotzdem haben wir in den nächsten Wochen noch viel Arbeit vor uns.“ Der nächste Renntag findet am 14. Juli in Minden statt.

Juliane von Wrangel

Es geht ein wenig voran – die Frauen konnten den Rückstand etwas verringern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.