Ruder-Bundesliga: Das spricht dafür

Du. Dein Verein. Dein Team – das ist das Motto im zehnten Jubiläumsjahr der Ruder-Bundesliga. Jede Ruderin, jeder Ruderer, jeder Verein – egal von welcher Größe – ist eingeladen, Teil der stärksten Sprint-Liga der Welt zu werden und zusammen mit dem Deutschen Ruderverband (DRV), Ligamanager Boris Orlowski und dem gesamten RBL-Kernteam fünf unvergessliche Renntage zu erleben. In knapp vier Wochen, am 31. März 2018, endet das Lizenzierungsverfahren der Achter für die Jubiläumssaison der Ruder-Bundesliga, Einer-Fahrer haben noch bis zum 31. Mai Zeit, ihren Antrag einzureichen. Mit Wetzlar als RBL-Neuling sowie Bremen und dem DRC Hannover als Wiedereinsteiger in der Frauen-Liga haben alleine in der letzten Woche drei „neue“ Achter-Crews ihre Teilnahme an der RBL Saison 2018 angekündigt. „Dies zeigt, dass die Liga lebt und an ihrer Anziehungskraft nichts verloren hat“, so der RBL-Manager. (Quelle: rudern.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.