04.09.2015      WM aktuell: Auch f├╝r Julius Peschel heisst es C-Finale

Auch Julius Peschel wird morgen auf der Ruder-WM im franz├Âsischen Aiguebelette im C-Finale um die Pl├Ątze 13 bis 18 rudern. Der deutsche leichte Vierer-ohne um Julius ruderte heute im Halbfinale C/D zu einem sicheren Sieg und erreichte damit ebenso wie DRC-Kollege Alexander Egler das Finale C. 




05.09.2015      Einladung zum Arbeitsdienst

Die Termine f├╝r die allgemeinen Arbeitsdienste im zweiten Halbjahr stehen fest: Los geht es morgen, Sonnabend (05.09.), von 9 bis 13 Uhr: Dann wollen wir unter anderem die Rennboothalle nach Abschluss der Steg-Konstruktionsarbeiten wieder f├╝r die Bootslagerung herrichten. Um disponieren zu k├Ânnen, bittet der Vorstand um Anmeldung durch Eintrag in die Liste, die am Schwarzen Brett im Bootshaus aush├Ąngt, oder per E-Mail sport(at)drc1884.de
Die sp├Ąteren Termine im Herbst:
Sonnabend, 26.9., 9 bis 13 Uhr
Sonnabend, 24.10, 9 bis 13 Uhr
Sonnabend, 28.11, 9 bis 14 Uhr (mit Laubfest)




03.09.2015      WM aktuell: Alexander Egler rudert ins C-Finale

Nach dem ungl├╝cklichen vierten Platz gestern im Viertelfinale konnte Alexander "Egel" Egler heute Schadensbegrenzung betreiben. Sein Celler Partner Peter Kluge und er ruderten im Halbfinale C/D sicher auf den ersten Platz. Damit startet sie am Samstag im Finale C und k├Ânnen noch Platz 13 erreichen. 




03.09.2015      Trainingstermine Breitensport f├╝r Jugendliche

Mit dem Beginn des Schuljahres gelten f├╝r die Jugendlichen-Breitensporttermine wieder folgende Trainingszeiten bis zum Beginn der Herbstferien: montags 15:45 Uhr und donnerstags um 16 Uhr. Unsere Betreuerinnen und Betreuer, Larissa, Jana und unser neuer BufDi Marc freuen sich auf euch. 




02.09.2015      WM-Empfang kommenden Montag beim HRC

Traditionell empfangen DRC und HRC ihre WM-Teilnehmer spontan nach Abschluss der Welttitelk├Ąmpfen gemeinsam. Der diesj├Ąhrige WM-Empfang f├╝r die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den U23-Weltmeisterschaften in Plovdiv und den aktuell laufenden Weltmeisterschaften in Aiguebelette finden am kommenden Montag, dem 7. September, ab 20 Uhr im Bootshaus des HRC am Maschsee statt. Alle Mitglieder, Freunde und Fans sind dazu herzlich eingeladen!




02.09.2015      WM aktuell: "Egel" krank, Julius ├╝berspurtet

Unsere beiden WM-Teilnehmer werden bei den Titelk├Ąmpfen in Aiguebelette nicht mehr in den Kampf um Medaillen eingreifen k├Ânnen. Alexander "Egel" Egler konnte sich heute im Viertelfinale mit Platz vier nicht f├╝r die weiterf├╝hrende Runde qualifizieren und kann nun maximal noch das C-Finale erreichen. Ein Grund f├╝r das schwache Abschneiden d├╝rfte ein Infekt gewesen sein, den sich "Egel" in Frankreich einhandelte. Gestern konnte er deshalb krankheitsbedingt nicht trainieren, heute ging er geschw├Ącht an den Start.
Der Leichtgewichts-Vierer mit Julius Peschel konnte im Hoffnungslauf nicht ├╝berzeugen und lie├č sich auf den letzten 500 Meter ├╝berspurten. Damit kann das Quartett um Julius maximal auch nur noch das C-Finale erreichen. Damit haben diese beide deutschen Boote auch die Olympia-Norm (Platz 11) verfehlt.




01.09.2015      Ausserordentliche DRC-Mitgliederversammlung am 23. September

In wenigen Tagen wird alle DRC-Mitglieder Post mit einer Einladung zur au├čerordentlichen Mitgliederversammlung am 23. September 2015 und dazu umfangreiches Informationsmaterial erreichen. Auf Antrag des Vorstands sollen die Mitglieder unter anderem ├╝ber Satzungs├Ąnderungen sowie Sanierungs- und Versch├Ânerungsumbauten im Bootshaus entscheiden. Zu den geplanten umfangreichen Bauarbeiten gab und gibt es seit einigen Wochen bereits Informationsaush├Ąnge im Bootshaus und intensive Beratungen auf Vorstandssitzungen. Unter anderem sind in mehreren Bauabschnitten eine Erneuerung der Toiletten- und Duschanlagen im M├Ąnner-Umkleidebereich, eine Renovierung des Treppenhauses, eine Modernisierung der Gastronomie-Toiletten sowie mehrere energetische Ma├čnahmen und Versch├Ânerungsarbeiten geplant. Die Mitglieder sollen bei dieser Gelegenheit ebenfalls auf Antrag des Vorstands abstimmen ├╝ber die Finanzierung dieser Bauma├čnahmen, die einen sechsstelligen Betrag umfassen, der nur zu einem geringen Teil aus Zusch├╝ssen und dem bisherigen Beitragsaufkommen aufgebracht werden kann. Zu der au├čerordentlichen Mitgliederversammlung am 23. September, die im 19 Uhr im Bootshaus beginnen soll, sind alle Mitglieder zur Teilnahme herzlich eingeladen.




01.09.2015      Unser neuer BuFDi: Marc Speckmann

Heute ist Dienstbeginn f├╝r unseren neuen Bundesfreiwilligendienst-Leistenden (BuFDi) Marc Speckmann im DRC. Wir freuen uns sehr, dass wir mit Marc erneut einen begeisteten Ruderer f├╝r unsere Stelle im Freiwilligen Sozialen Jahr gewinnen konnten. Herzlich willkommen in unserem Team!
Marc geh├Ârt dem DRC als Mitglied seit 2008 an. Der 18-J├Ąhrige ist frisch gebackener Abiturient des Gymnasiums Elsa-Br├Ąndstr├Âm-Schule in Hannovers S├╝dstadt und ruderte in den vergangenen Jahren erfolgreich in unserer Kinder- und Juniorengruppe. Marc wird - wie auch seine Vorg├Ąngerinnen und Vorg├Ąnger - unter anderem eingesetzt werden bei der Betreuung aller Sportgruppen vom Handicap-, ├╝ber den Kinder-, bis hin zum Erwachsenen-Rudern. Au├čerdem wird Marc den Vorstand der Jugendabteilung und den DRC-Vorstand administrativ unterst├╝tzen.
Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit, w├╝nschen Dir, Marc, viel Erfolg und nat├╝rlich "Riemen- und Dollenbruch" in den kommenden 12 Monaten! Und nat├╝rlich viel Spa├č im Bootshaus, nicht nur, aber auch - wie bisher - in unserer "Mucki-Bude"!
DRC von 1884 e.V.
Der Vorstand




31.08.2015      WM aktuell: Julius muss in den Hoffnungslauf

Nachsitzen bei der WM: Unser Julius Peschel muss bei der WM in Aiguebelette den Umweg ├╝ber den Hoffnungslauf am Dienstag gehen. Der Leichtgewichts-Vierer des Deutschen Ruderverbandes (DRV) konnte sich heute im Vorlauf unter anderen gegen die Medaillenkandidaten aus D├Ąnemark nicht durchsetzten und wurde "nur" Vierter. Da nur der Sieger des Vorlaufs direkt ins Halbfinale einziehen konnte, sprach Julius von einem "taktischen Rennen". Man habe am Ende "K├Ârner gespart" f├╝r den Hoffnungslauf.




31.08.2015      Vielen Dank, Manja!

Wie schnell doch so ein Jahr vergeht. Vor allem ein unerm├╝dliches Jahr als Bundesfreiwilligendienst-Leistende im DRC! Wir bedanken uns bei Manja Radtke f├╝r die erfolg- und erlebnisreiche Zusammenarbeit und f├╝r ihren gro├čartigen Einsatz. Heute Nacht endet Manjas Freiwilliges Soziales Jahr und damit ihre "Dienstzeit" bei uns. Dem DRC wird Manja treu bleiben, auch unserer Kinder- und Jugendarbeit in unserem Club. Dar├╝ber freuen wir uns sehr. F├╝r das Studium, das f├╝r Manja in wenigen Wochen beginnt, w├╝nschen wir ihr alles Gute und viel Erfolg!
DRC von 1884 e.V.
Der Vorstand




30.08.2015      WM-Aktuell: "Egel" rudert ins Viertelfinale

Bei den Ruder-Weltmeisterschaften im franz├Âsischen Aiguebelette haben unser Alexander "Egel" Egler und Peter Kluge (Celle) im Zweier heute die erste H├╝rde genommen. Mit einem dritten Platz im Vorlauf qualifizierte sich das Duo direkt f├╝r das Viertelfinale am kommenden Mittwoch und vermied somit den Kr├Ąfte zehrenden "Umweg" ├╝ber den Hoffnungslauf. In der Zweier-Konkurrenz haben 27 Nationen ihre Boote gemeldet. Aufgrund dieser Rekordbeteiligung werden - f├╝r eine Ruder-WM eher ungew├Âhnlich - Viertel- und Halbfinals ausgefahren.




30.08.2015      Trainer Thorsten Zimmer schickt vier aus Hannover nach Aiguebelette

Heute beginnt die Ruder-WM in Aiguebelette/Frankreich mit vier Hannoveranern am Start, drei davon in Olympischen Bootklassen. So stark war "Ruder-Hannover" seit 2003 nicht mehr bei Welttitelk├Ąmpfen vertreten in einer vorolympischen Saison. Verantwortlich f├╝r diesen sportlichen Aufw├Ąrtstrend der vergangenen Jahre: Trainer Thorsten Zimmer, denn alle vier Hannoveraner bei der WM kommen aus seiner Trainingsgruppe. Mit Marie-Cath├ęrine Arnold vom HRC im Frauen-Doppelvierer geht sogar eine haushohe Titelfavoritin mit an den WM-Start. Alle vier Sportler, also auch Maries Bruder Matthias Arnold (Leichtgewichts-Zweier) sowie Julius Peschel (Leichtgewichts-Vierer) und Alexander Egler (Zweier) vom DRC k├Ânnen sich derzeit gute Chancen ausrechnen, sich f├╝r die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro zu qualifizieren. "Um dieses Ziel zu erreichen, m├╝ssen wir aber noch jede Menge Arbeit investieren. Da gibt es keine Automatismen", sagt Thorsten.
Zu seiner Trainingsruppe am Kanal in Limmer geh├Âren unter anderem auch unser diesj├Ąhriger U23-Weltmeister Carl Reinke sowie die beiden U23-WM-Teilnehmerinnen Carlotta Nwajide und Frauke Hundeling.

Thorsten bei der Regatta-Arbeit mit "Deutschland-Pl├Ątten" oben und unten in seinem roten Doppelrumpfboot. (Archiv-Fotos)

Der 31-J├Ąhrige ist seit 2005 Trainer in Hannover und Mitglied im DRC, betreute aber von Beginn seiner Trainert├Ątigkeit an auch Sportler des HRC. "Ein wichtiger Aspekt ist, Sportlern, die auf dem absoluten Top-Niveau Leistung zeigen oder zeigen wollen, eine hoch attraktive Trainingsruppe bieten zu k├Ânnen. Die Vereinszugeh├Ârigkeit ist dabei nachrangig, so lange am Ende f├╝r alle der Erfolg steht", so seine Philosophie. Seinen erster gro├čer internationalen Erfolg war 2008 die Qualifikation seiner damaligen Junioren Alexander Egler und Philipp Thiem f├╝r die U19-WM und deren Titelgewinn im Vierer m. St.
Seit 2009 betreut Thorsten die vereinte hannoversche Seniorengruppe am Leistungszentrum in Ahlem, seit 2011 als Honorartrainer des Landesruderverbandes Niedersachsen. Seit 2009 wurde er vom Deutschen Ruderverband (DRV) bei f├╝nf U23-Weltmeisterschaften und 2012 bei den Ruder-Weltmeisterschaften in Plovdiv als offizieller Bootstrainer eingesetzt. Vom DRV wurde Thorsten 2013 mit der silbernen DRV-Trainernadel ausgezeichnet.
Neben seinem Engament als Trainer absolvierte er in den vergangenen Jahren erfolgreich ein Lehramtsstudium und ein Referendariat. In wenigen Tagen ist sein Dienstbeginn als Lehrer f├╝r die F├Ącher Deutsch, Werte und Normen/Philosophie am Gymnasium Humboldtschule.

Alexander "Egel" Egler (links) und Philipp Thiem 2008 in K├Âln nach der erfolgreichen Qualifikation f├╝r die Junioren-WM. Trainer Thorsten Zimmer betreute "Egel" von 2005 bis 2013 in Hannover. Nun rudert "Egel" am Dortmunder Leistungszentrum im "Team Deutschland-Achter" und startet bei der WM in Aiguebelette im deutschen Zweier. (Archivbild)




29.09.2015      DRC-Mitgliederbefragung

Wie wir bereits vor drei Wochen an dieser Stelle angek├╝ndigt haben, bitten wir um die Mitarbeit der Mitglieder bei der Mitgliederbefragung zur Gestaltung der Zukunft des Deutschen Ruder-Clubs. Im Laufe der n├Ąchsten zwei Wochen werden die Mitglieder eine E-Mail erhalten, in der ein Link zu einer Internetbefragung geschaltet ist. Ihr braucht den Link nur anzuklicken, um den Fragebogen auszuf├╝llen. Die Befragung selbst wird nur ca. zehn Minuten Zeit in Anspruch nehmen. Wir z├Ąhlen auf Euch. Bitte beteiligt Euch. Jeder der teilnimmt, hat die Chance, durch Verlosung ein Clubtrikot zu erhalten.




28.08.2015      Unser neuer Steg ist fast fertig


Und er schwimmt: Schwere Technik kam gestern (Donnerstag) beim DRC zum Einsatz. Vor dem Bootshaus wurde unser neuer, zus├Ątzlicher Steg mittels eines Krans in die Ihme eingesetzt. In den kommenden Tagen werden die Gitterroste zum Begehen montiert und verschraubt. Durch teilweises Bef├╝llen der Auftriebsk├Ârper zudem die H├Âhe des Stegs eingestellt. Danach findet die offizielle Abnahme durch die Beh├Ârden statt. Bis dahin gilt: Andocken und Betreten der neues Anlegestelle aus Sicherheitsgr├╝nden verboten.

Stolze Stegkonstrukteure vor ihrem schwimmenden Werk (v.l.n.r.) Gerdchen Weingardt, Bernd Dralle, Paddy Doering, Klaus Christmann, Jean-Richard "Speedy" Gonzales, Hendrik Hellhammer, Michael Sasse, Christian Bartels, Karl-Heinz "Charly" Kr├╝ger, Heinz Mu├čmann.




28.08.2015      Unsere Asse rudern in Frankreich

Die vier hannoverschen WM-Teilnehmer rudern seit gestern auf dem Lac d`Aiguebelette und bereiten sich auf die Welttitelk├Ąmpfe vor, die am kommenden Sonntag in den franz├Âsischen Alpen beginnen. Dabei bekamen sie unerwartet Besuch von unseren Juniorinnen Lena Osterkamp und Johanna Gr├╝ne, die sich ebenfalls in S├╝d-Frankreich, genauer gesagt in Macon, auf den diesj├Ąhrigen Baltic-Cup Ende September in Schweden vorbereiten und einen Abstecher an die WM-Strecke unternahmen.

Ruder-Hannover trifft sich in Aiguebelette an der Regattastrecke (v.l.n.r.): Marie-Cath├ęrine Arnold (HRC), Lena Osterkamp (DRC); Julius Peschel (DRC), Johanna Gr├╝ne (HRC), Alexander Egler (DRC) und Matthias Arnold (HRC).




28.08.2015      Ferienrudern geht zu Ende

Noch bis kommenden Mittwoch bieten unsere Kinder- und Juniorentrainer f├╝r den Rest der Schul-Sommerferien f├╝r die Gruppen unserer "Unter18"-j├Ąhrigen Breiten- und Leistungsruderinnen und -ruderer noch drei Termine eines vereinten, betreuten Ferienruderns an. Die Termine: morgen (Sonnabend) um 10 Uhr, Montag und Mittwoch jeweils um 16 Uhr. Letzter Termin in den Sommerferien ist der kommende Mittwoch (02.09.).
Zum Elternabend l├Ądt der DRC am Montag, dem 14. September, 19:30 Uhr, alle Eltern unserer Kinder und Jugendlichen im DRC, die im "├ťber-15-Jahre"-Juniorenbereich rudern oder demn├Ąchst vom bisherigen so genannten Kinderjahrgang in die Juniorengruppe aufr├╝cken. Bei dieser Gelegenheit wird sich das Trainer- und Betreuerteam vorstellen und einen Ausblick geben auf die sportlichen Aktivit├Ąten, Trainingslager und -pl├Ąne in den kommenden Monaten und f├╝r Fragen der Eltern und Sportler zur Verf├╝gung stehen.




26.08.2015      DRC-Vorstandssitzung

Die Vorbereitung der au├čerordentlichen DRC-Mitgliederversammlung am 23. September ist einer der Tagesordnungspunkte einer weiteren DRC-Vorstandssitzung am kommenden Montag (31. August), um 19:30 Uhr im DRC-Bootshaus. Die vollst├Ąndige Tagesordnung h├Ąngt am Schwarzen Brett im Bootshaus aus.




26.08.2015      Neuer Steg schwebt ein

Nach wochenlangen Vorarbeiten in unserer Rennboothalle wird heute und morgen auf unserem Clubgel├Ąnde der neue Steg f├╝r seinen zuk├╝nftigen Einsatz auf der Ihme zusammengeschraubt und -gesetzt. Gestern wurden bereits die Zugangsbr├╝cken installiert. Morgen (Donnerstag) ab 13 Uhr wird die rund 600 Kilogramm schwere Anlege-Konstruktion dann mit einem gro├čen Kran zu Wasser gelassen. Damit ist der neue Steg fertig, darf aber bis zur offiziellen Abnahme durch die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung in einigen Tagen vorerst nicht betreten werden. Zur offiziellen und z├╝nftigen Stegeinweihungsfeier wird dann noch einmal gesondert eingeladen.
Wegen der Bauarbeiten kann es heute und morgen zu Einschr├Ąnkungen im Sportbetrieb kommen. Der Vorstand bittet um Verst├Ąndnis und dankt zugleich allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern aus der Mitgliedschaft, die beim Zusammenbau und beim Einschweben des Stegs helfen.




24.08.2015      FerienCard-Aktion beim DRC

Diese Woche hei├čt es wieder FerienCard-Rudern beim DRC: Von heute bis einschlie├člich Freitag bieten unsere DRC-Kinder- und Juniorentrainer unterst├╝tzt durch zahlreiche unserer Aktiven Wassersport im Rahmen der FerienCard-Aktion der Landeshauptstadt an (nur nach vorheriger Anmeldung). Rund 60 Jugendliche nehmen an der Aktion teil. Deshalb ist es m├Âglich, dass tags├╝ber Skulls und Gig-Boote nicht im gewohnten Ma├če f├╝r den allgemeinen Sportbetrieb zur Verf├╝gung stehen. Der Vorstand bittet daf├╝r vorsorglich um Verst├Ąndnis. Die FerienCard-Aktion beim DRC endet am Freitag (28.8.) mit einem Abschlussgrillen.




23.08.2015      Rekord-WM: "Egel" und Julius k├Ąmpfen in Frankreich um Rio-Qualifikation

Rekordbeteiligung an den diesj├Ąhrigen Ruder-Weltmeisterschaften, die kommenden Sonntag im franz├Âsischen Auigebelette beginnen. Im vorolympischen Jahr haben 77 Nationen mit mehr als 1.300 Athleltinnen und Athleten f├╝r die Welttitelk├Ąmpfe gemeldet. Die starken Teilnehmerfelder wirken sich auf auf die Bootsklassen aus, in denen unsere beiden WM-Teilnehmer aus dem DRC, Alexander Egler und Julius Peschel, an den Start gehen.
Der deutsche Zweier mit Schlagmann Alexander "Egel" Egler und Bugmann Peter Kluge (Celle) wird auf 26 Konkurrenz-Boote treffen. Auf den Leichtgewichts-Vierer mit Vizeschlagmann Julius Peschel, Sven Kessler (Gie├čen), Jonathan Koch (Frankfurt) und Lars Wichert (Hamburg) warten auf dem Lac d┬┤Auigebelette immerhin 24 Gegner.

Das hei├čt f├╝r die Modus, dass in beiden Wettbewerben Viertelfinals ausgefahren werden m├╝ssen. Die Endl├Ąufe stehen am 5. und 6. September im WM-Programm.
Hauptgrund f├╝r die vielen Meldungen aus aller Welt ist die Chance, die diesj├Ąhrigen Welttitelk├Ąmpfe als erste Qualifikationsm├Âglichkeit f├╝r die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro 2016 zu nutzen. Nach einem bestimmten Proporz-System des internationalen Ruderverbandes FISA k├Ânnen sich - von Bootsklasse zu Bootsklasse unterschiedlich - die nationalen Verb├Ąnde Startpl├Ątze f├╝r die olympische Regatta sichern. Damit sind nicht die Sportler automatisch qualifiziert, sondern zun├Ąchst "nur" die jeweiligen Boote. F├╝r den Zweier mit "Egel" und den Vierer mit Julius bedeutet das, dass sie jeweils mindestens elfte in ihren Wettbewerben werden m├╝ssen, um das Boot f├╝r den Deutschen Ruderverband (DRV) direkt f├╝r Rio zu qualifizieren. Ob "Egel" und Julius dann 2016 tats├Ąchlich im Zweier bzw. im Leichtgewichts-Vierer in Rio starten, entscheidet sich erst im Fr├╝hjahr 2016 bei den nationalen DRV-Ausscheidungen. Trotzdem fallen in Auigebelette wichtige Vorentscheidungen. Und f├╝r beide Boote wird das Erreichen des elften Platzes - also ein gutes Mitfahren im B-Finale - eine gro├če sportliche Herausforderung. Der leichte Vierer mit Julius kam diese Saison trotz oder wegen zahlreicher Umbesetzungen bisher nicht richtig in Schwung: Platz 10 beim Weltcup-Abschluss in Luzern im Juli l├Ąsst erahnen, wie eng es mit der direkten Olympia-Qualifikation werden k├Ânnte.

Der Zweier mit "Egel" patzte in Luzern und landete auf dem Rotsee sogar nur auf Platz 14 und im C-Finale, was nicht ausreichen w├╝rde, um ein Rio-Ticket zu l├Âsen. Allerdings gilt das Rotsee-Ergebnis als echter "Aussetzer", und dem Duo Egler/Kluge werden gute Chancen einger├Ąumt, sogar bis ins A-Finale vorzurudern. Trotzdem hei├čt es Daumen dr├╝cken unsere WM-Jungs, "Egel" und Julius, die sich heute aus ihrem Trainingslager in Ratzeburg aufmachen in Richtung Frankreich. Wir w├╝nschen viel Erfolg und viel Gl├╝ck! Wir werden in dieser Stelle in den kommenden Tagen aktuell ├╝ber die WM berichten.




22.08.2015      DRC-Vorstandssitzung

Die Vorbereitung der au├čerordentlichen DRC-Mitgliederversammlung am 23. September ist einer der Tagesordnungspunkte der DRC-Vorstandssitzung am kommenden Montag (24. August), um 19 Uhr im DRC-Bootshaus. Die vollst├Ąndige Tagesordnung h├Ąngt am Schwarzen Brett im Bootshaus aus.




21.08.2015      Unsere Clubzeitung ÔÇ×Der RudererÔÇť sucht Autorinnen und Autoren

Dieses Jahr haben wir wirklich vor, das Weihnachtsgeschenk "perfekt" zu machen. Entsprechend fr├╝h ist der Redaktionsschluss am 15. Oktober 2015. Wir sprechen Euch konkret an, aber es darf sich auch freiwillig gemeldet werden. Dies bitte an Alexandra unter derruderer(at)drc1884.de. Eine Themenliste h├Ąngt auch am Schwarzen Brett im DRC aus, die nat├╝rlich auch gerne noch mit weiteren Themen (und Fotos!) erg├Ąnzt werden darf.




20.08.2015      Ruder- und Radwandertour entlang der Elbe

Von Hitzacker bis Geesthacht f├╝hrt die diesj├Ąhrige kombinierte Ruder- und Radwanderfahrt unserer an Lebensjahren sehr erfahrenen Masters-Rudererinnen und -Ruderer: 20 Rollsitze in vier DRC-Doppelvierern m. St. und zus├Ątzlich 17 Fahrradsattel werden ab morgen fr├╝h auf bzw. an der Elbe sowie am Elbe-L├╝beck-Kanal entlang bewegt. Auf dem touristischen Beiprogramm der dreit├Ągigen Unternehmung stehen kulinarische Erlebnisse wie die "Gourmetf├╝hrung Lust auf Salz" in der Nordheide sowie jede Menge Natur- und Sightseeing entlang des Weges, z.B. die Besichtigung einer ehemaligen Dynamit-Fabrik. In den Booten werden rund 90 Ruder-Kilometer zur├╝ckgelegt, Quartier bezieht die mobile DRC-Wandergruppe in Lauenburg.




19.08.2015      Der neue Steg entsteht


Der Chefkonstrukteur Klaus Christmann (Mitte), Charly Kr├╝ger (links) und Speedy Gonzales bei der Arbeit mit schwerem Ger├Ąt am neuen Fundament. Geplant ist, dass der neue Anleger Ende kommender Woche schwimmen soll.

Die Konstruktion von Statiker Winnie Quambusch mit den blauen Auftriebsk├Ârpern nimmt allm├Ąhlich Formen an. Schwerstarbeit f├╝r den Masters-Achter um Archie Frenzel, Chicken G├╝nther, Christian Bartels, Heinz Mu├čmann, Michael Sasse und Gerd Weingardt.

Filigrane Millimeter-Arbeit: Speedy Gonzales und Kalle Daues.




19.08.2015      Zweites Mondscheinrudern am 27.8.

Mondscheinrudern Nummer zwei in diesem Jahr. Kommende Woche am Donnerstag, dem 27. August hei├čt es wieder: In sonniger Abendstimmung Sport treiben, an der Limmer Schleuse die F├╝├če vom Boot aus ins Wasser baumeln lassen und mit einem k├╝hlen Getr├Ąnk im Kreis der Ruderfreunde den Sonnenuntergang genie├čen: Das Mondscheinrudern auf Ihme, Leine und Kanal beginnt mit der Abfahrt der Boote ab 19:30 Uhr vom DRC-Bootshaus aus. Nach dem "Sundowner" geht's gegen 21:30 Uhr zur├╝ck zum DRC, bei hoffentlich Vollmond, der die Gew├Ąsser erhellt. Unser Clubwirt bietet anschlie├čend noch leichte Leckereien vom Grill an. F├╝r die beliebte Ruderausfahrt f├╝r die ganze Clubfamilie bittet unser Organisationsteam mit Eva Neumann und Gerd Weingardt um Anmeldungen mit einer Email Veranstaltungen(at)drc1884.de, um disponieren zu k├Ânnen. F├╝r Organisation und Getr├Ąnke wird ein kleiner Obolus eingesammelt.




17.08.2015      Passend zum Wetter

Bei Niederschl├Ągen raten wir zum Kauf von DRC-Regenjacken mit R├╝ckenaufdruck ÔÇ×Deutscher Ruder-Club HannoverÔÇť. Die originale NIKE-Markenjacke ist absolut regen- und windabweisend; Farbe: blau, allerdings nur noch in den Gr├Â├čen XL und XXL (sowie Kindergr├Â├če 164) vorr├Ątig, mit gelben ÔÇ×LottoÔÇť-Sponsoring-Brustaufdruck. Die Jacke gibt`s zum Schnapper-Preis von 22 Euro (im Laden kostet eine vergleichbare NIKE-Jacke mindestens 60 Euro) im DRC-Gesch├Ąftszimmer! Oder per Mail bestellen: sport(at)drc1884.de




16.08.2015      Ruder-Bundesliga: Unser Frauen-Achter erobert dritten Tabellenplatz zur├╝ck


K├Ąmpferischer Auftritt unserer Frauen in Leipzig: Unser Paradeboot um Schlagfrau Silke Glasewald hat in der Ruder-Bundesliga (RBL) gestern mit einem starken f├╝nften Platz in der Tageswertung den dritten Tabellenplatz zur├╝ckerobert. Im Viertelfinale lieferten sich der DRC-Achter und das Boot aus Rauxel die schnellste Wettfahrt mit den absoluten Bestzeiten des Renntages. Grund zum Jubeln lieferte aber letztlich ein Sieg unseres Achters im direkten Duell mit den Damen vom Crefelder RC, der sich mit einem Ein-Punkte-Vorsprung vor den Krefelderinnen in der Gesamtwertung bemerkbar macht, nach vier von f├╝nf RBL-Regatten. Au├čerdem patzten einige der bisherigen Tabellennachbarn, sodass unsere Frauen wieder auf einem Treppchenplatz landeten. Schlagfrau Silke: "Mit dem erneuten f├╝nften Rang zeigen wir in dieser Saison eine Konstanz, mit der au├čer uns nur die Tabellenf├╝hrenden Rauxel und Minden aufwarten k├Ânnen. Auf diesem Niveau so knapp hinter dem Tabellenersten zu rudern , macht richtig Spa├č!". In vier Wochen steht in Hamburg auf der Binnenalster das RBL-Saisonfinale an: "Der Sieg gegen Krefeld hat uns daf├╝r richtig motiviert", sagt Sabine J├Ąger. Und Bugfrau Inken Halupczok ist sogar "hei├č auf Hamburg, um da nochmal mehr zu zeigen".




15.08.2015      Achtung, pr├Ąsentiert die Medaillen!

Stillgestanden! Und ohne Tritt - marsch! Und zwar in Richtung Erfolge. Nach unserem WM-Ruderer Alexander Egler (24) kommen demn├Ąchst zwei weitere unserer Leistungssport-Asse in die Sportf├Ârdergruppe der Bundeswehr. Neben den Aufgaben in der Landesverteidigung genie├čen ab Herbst diesen Jahres auch U23-WM-Teilnehmerin Carlotta Nwajide (20) und U23-Weltmeister Carl Reinke (21) die "Vorz├╝ge" des Soldaten-Daseins bei gleicherzeitiger optimaler Spitzensportf├Ârderung. Und das bedeutet: Viel Zeit f├╝rs Training, soziale und finanzielle Absicherung, und vor diesem Hintergrund kann das Studium dann in Ruhe "nebenher" weiterlaufen und kommt nicht zu kurz.
Alexander "Egel" Egler absolviert seinem Wehrdienst als Ruderer nat├╝rlich standesgem├Ą├č auf dem Wasser: Bei der Marine ist "Egel" inzwischen Obermaat und Bootsmann Anw├Ąrter. Von Nord- und Ostsee, wo man die Marine meistens vermutet, ist "Egel" allerdings weit weg: Er absolviert sein Leistungssport angepasstes Teilzeitstudium in Chemie an der TU Dortmund, einer der kooperierenden Hochschulen des Spitzensports. Vor Ort dort, wo das Team Deutschland-Achter seinen St├╝tzpunkt hat. Mit milit├Ąrischem Drill hat das Ganze ├╝brigens auch wenig zu tun: Zwar sind die Mitglieder der Sportf├Ârdergruppen Angeh├Ârige der Bundeswehr, aber nach den olbligatorischen Grundausbildung kommen Uniform und Kampfstiefel nur ab und zu zum Tragen. "Aber ge├╝bt wird nat├╝rlich regelm├Ą├čig, weil wir ja auch mit unserer Karriere bei der Bundeswehr voran kommen wollen", so "Egel".
Voraussetzung, damit rund 800 deutsche Spitzensportler aufgeteilt auf 15 F├Ârdergruppen auf diese Weise gef├Ârdert werden, sind die entsprechenden sportlichen Erfolge und damit die Kaderzugeh├Ârigkeit. Das Training findet am jeweiligen Olympia-St├╝tzpunkt statt, f├╝r Carlotta und Carl in Hannover also gleich um die Ecke auf bekannten Terrain. Die Grundausbildung werden die Beiden demn├Ąchst ebenfalls wohl auch in Hannover beginnen.




13.08.2015      Bei Freunden

Das Flutbecken der Elster in unserer Partnerstadt Leipzig ist am kommenden Sonnabend der Austragungsort der vierten Regatta der diesj├Ąhrigen Ruder-Bundesliga-Serie. Erstmals seit ihrer Gr├╝ndung macht die RBL damit in Sachsen Station. Nicht mit Premierenfieber, sondern mit gro├čer Freude macht sich unser Frauen-Achter nach Leipzig auf: "Die Umbesetzung von Trainer Robin Aden hat nochmal richtig Schwung in den Achter gebracht und wir freuen uns auf einen tollen Renntag", so Schlagrau Silke Glasewald. "Der Rennmodus mit mindestens zwei Stunden Pause zwischen jedem Lauf kommt uns sehr entgegen, da wir im Vergleich zu den anderen Teams mit weniger Auswechslungen rudern, die besonders bei dicht aufeinanderfolgenden Rennen ein Vorteil sind", sagt Silke. ├ťbernachtet wird ├╝brigens bei unseren Freunden im Akademischen Ruderverein zu Leipzig "gleich um die Ecke" an der Regattastrecke. "Wir werden daher fit und ausgeruht in den Tag starten", so Silke. "Ich freue mich riesig darauf, in Leipzig wieder mit dem Team an den Start zu gehen, nachdem ich in M├╝nster leider nicht dabei sein konnte".
Die Besatzung: Stf. Maren Ludwig, Schlagfrau Silke, Lena Bachus, Freia Kentschke, Navina Schilling, Katja Schindler, Katrin Fliegenschmidt, Sabine J├Ąger/Lucy Zahradnicek, Monika J├Ąger/Inken Halupczok. Nicht mit nach Sachsen f├Ąhrt unser Junioren-Achter. Es gab leider keine Gegenmeldung, sodass die Rennen in der Nachwuchsklasse entfallen.




12.08.2015      "Egel" gewinnt interne Zweier-Ausscheidung

Alexander Egler ("Egel") hat heute morgen im WM-Trainingslager des deutschen M├Ąnner-Riemenkaders in Ratzeburg die interne Zweier-Ausscheidung gemeinsam mit seinem Bugmann Peter Kluge (Celle) gewonnen. Das Duo Egler/Kluge war deutlich schneller als die beiden weiteren Konkurrenz-Teams aus dem Dortmunder Leistungszentrum, die bisher den Zweier mit Steuerermann und die beiden Ersatzruderer stellten. Nach dem schwachen Abschneiden von Egler/Kluge beim Weltcup in Luzern Mitte Juli hatte Bundestrainer Ralf Holtmeyer den zus├Ątzlichen Zweier-Test angesetzt.
"Ruder-Hannover" damit ganz stark: Einem WM-Start unseres 24-J├Ąhrigen Chemie-Studenten bei den Welttitelk├Ąmpfen im franz├Âsischen Aiguebelette in drei Wochen steht nun nichts mehr im Weg. Erstmals seit 12 Jahren werden damit vier hannoversche Ruderer von DRC und HRC in einem vorolympischen Jahr bei einer WM an den Start gehen, davon drei in olympischen Bootsklassen: Marie-Catherine Arnold (HRC, Doppelvierer), Matthias Arnold (HRC, Leichtgewichts-Zweier), Alexander Egler (DRC, Zweier), Julius Peschel (DRC, Leichtgewichts-Vierer).




12.08.2015      Vorl├Ąufiger EUC-Zeitplan steht fest


Der vorl├Ąufige Zeitplan f├╝r den Europ├Ąischen Hochschulmeisterschaften EUC im Rudern auf dem Maschsee steht - genau einen Monat vor den Finals. Oben das offizielle EUC-Veranstaltungsplakat. Unten die Zeiten zum Notieren f├╝r den Terminkalender der Ruder-Fans:

Donnerstag (9.9.)
10 bis 16 Uhr Vorl├Ąufe
17 bis 18 Uhr Er├Âffnungszeremonie am Nordufer

Freitag (10.9.)
10 bis 13:30 Uhr Hoffnungsl├Ąufe
16 bis 16:45 Uhr Halbfinals

Sonnabend (11.09.)
10 bis 18 Uhr Finals A, B und C sowie Siegerehrungen (am Nordufer)
18 bis 18:30 Uhr Abschlusszeremonie (am Nordufer)
ab 20 Uhr Party bei der Rugm. Angaria

Alle Rennen werden ├╝ber die 2.000-Meter-Distanz gerudert; Start im S├╝dbecken, Ziel am Nordufer. Dort: Live-Regatta-Reportage, Gro├čbildleinwand, Catering, Siegerehrungen, Team-Catering und Merchandise-St├Ąnde.




08.08.2015      Zukunft mitgestalten

 

Unser Deutsche Ruder-Club von 1884 e.V. z├Ąhlt derzeit ca. 380 Mitglieder, die sich aus nahezu allen Altersjahrg├Ąngen zusammensetzen. Die ├╝berwiegende Zahl der Mitgliederzuw├Ąchse in den letzten Jahren rekrutierte sich aus der Altersgruppe "Unter 40 Jahre". Auf Grund der Altersdemografie ist zu bef├╝rchten, dass mittelfristig die bisherigen "St├╝tzen" des Clubs ├╝berbeansprucht werden. Der Vorstand ist deshalb bestrebt, die Qualit├Ąt des Angebotes zu verbessern und hat eine Arbeitsgruppe ins Leben gerufen, die sich zum Ziel gesetzt hat, herauszufinden, welche Bed├╝rfnisse die Mitglieder haben, um sich langfristig an den Club zu binden. Hierzu m├Âchten wir alle Mitglieder auffordern, aktiv an der Gestaltung der Zukunft unseres Clubs mitzuarbeiten. Wir werden deshalb demn├Ąchst alle Mitglieder des DRC befragen, welche W├╝nsche ihr f├╝r die Zukunft an den Club habt. Wir haben dazu einen Fragebogen entwickelt, der Euch in den n├Ąchsten Wochen per Mail zugehen wird. ├ťber eine rege Beteiligung w├╝rden wir uns freuen. Als Belohnung verlosen wir unter allen Teilnehmern ein Clubtrikot. Mehr Infos demn├Ąchst an dieser Stelle.




07.08.2015      Zweier-Ausscheidung: Vize-Achtertrainer Bender ├╝ber unseren "Egel"

Wie zitieren an dieser Stelle die Homepage des Deutschland-Achters mit gro├čem Interesse: "Alexander Egler und Peter Kluge hatten bei der WM-Generalprobe in Luzern nur Platz zwei im C-Finale erreicht. Das w├╝rde in Aiguebelette (bei der WM, Anm. der Red.) nicht reichen. Neben Kluge und Egler werden Bj├Ârn Birkner, Paul Schr├Âter,  Clemens Ernsting und Jakob Schneider an der Ausscheidung teilnehmen. Der genaue Termin stand noch nicht fest: `Wir wollen es m├Âglichst fr├╝hzeitig ausfahren, es m├╝ssen aber alle Sportler erholt sein┬┤, so Bender. Unterdessen wird U23-Weltmeister Lukas Duhnkrack, der nach V├Âlkermarkt nachgereist war, nicht mit nach Ratzeburg fahren. `Es war gut ihn kennenzulernen, in der K├╝rze der Zeit reicht es aber nicht, uns zu verst├Ąrken. Er soll ab Herbst in den Mannschaftsbildungsprozess eingebunden werden┬┤, erkl├Ąrte der Vize-Trainer des M├Ąnner-Riemen-Bereichs und des Deutschland-Achters, Uwe Bender, auf der Homepage des Deutschland-Achters. Mindestens das Wort "fr├╝hzeitig" d├╝rfte damit durch den Deutschen Ruderverband neu definiert sein. Die Ruder-WM findet vom 30.8. bis 6.9. im franz├Âsischen Aiguebelette statt. Die Meldung auf der Homepage des DRV datiert vom 06.08.2015.




03.08.2015      EUC wird zum Stelldichein der Nationen

Rekordbeteiligung: Bei den 9. Europ├Ąischen Hochschulmeisterschaften im Rudern EUC vom 9. bis 12. September auf dem Maschsee erwarten die Organisatoren sehr starke Starterfelder. Nach Auswertung der vorl├Ąufigen Meldungen kommen mehr als 600 Aktive von 80 Universit├Ąten und Hochschulen aus 18 Nationen nach Hannover. Das w├Ąre neuer Teilnehmer-Rekord. Das Organisationskomitee des allgemeinen deutschen hochschulsportverbands, des Zentrums f├╝r Hochschulsport der Leibniz Universit├Ąt Hannover und des Hannoverschen Regattaverbands geht inzwischen davon aus, dass in zwei Bootsklassen aufgrund der hohen Meldezahlen Halbfinals ausgefahren werden m├╝ssen, im Leichtgewichts-M├Ąnner-Einer und im M├Ąnner-Achter. F├╝r eine EUC sind Semifinals, also Felder ab 12 Booten aufw├Ąrts, eher ungew├Âhnlich.
Die Vorl├Ąufe der Wettfahrten in den 21 Bootsklassen beginnen am 10. September (Donnerstag), am Freitag (11. September) werden Hoffnungsl├Ąufe und Halbfinals ausgerudert. Die Finals werden bereits am 12. September (Sonnabend) ausgefahren. Er├Âffnungsfeier, Siegerehrungen und Schlusszeremonie finden am Nordufer statt. In neun der 21 Bootsklassen sind Teams des Hochschulsports Hannover mit am Start. Mit der EUC findet erstmals seit 1972 wieder eine internationale Ruderregatta auf dem Maschsee statt, erstmals seit 1983 wieder eine Ruderregatta ├╝ber die volle olympische 2.000-Meter-Distanz.




     Aktuelles-Archiv

Ältere Mitteilungen finden Sie in unserem Archiv!



 


        Copyright © 2008 - 2013 DRC Hannover