28.01.2015      Vierter Platz bei Sportlerwahl

Bei der Sportlerwahl der Neuen Presse hat unser WM-Ruderer Alexander Egler den Sprung aufs Siegertreppchen √§u√üerst knapp verpasst. Nur ein paar wenige Anrufe auf die Wahl-Hotline der Tageszeitung d√ľrften "Egel" am Ende f√ľr Platz drei gefehlt haben. Nur 0,03 Prozent R√ľckstand auf den Stimmanteil, der auf den Drittplazierten entfiel, Stra√üenrad-Weltmeister Jonas Bokeloh, h√§tten gefehlt. Nach Angaben der Neuen Presse hatten rund 10.000 Menschen an der Abstimmung in den drei Kategorien Sportler, Sportlerin und Mannschaft teilgenommen. So knapp und so spannend war`s damit lange nicht mehr f√ľr einen Ruderer bei der NP-Sportlerwahl. Dank an alle, die f√ľr "Egel" abgstimmt haben. Und ein Ansporn, beim n√§chsten Mal noch √∂fter anzurufen!




28.01.2015      Vorstandssitzung am 2. Februar

Einladung zur Vorstandssitzung am kommenden Montag, 2. Februar, 19 Uhr, im Bootshaus: Auf der Tagesordnung stehen unter anderem aktuelle Themen aus dem Baubereich sowie die Vorbereitung der Mitgliederversammlung am 20. März. Die vollständige Tagesordnung hängt am Schwarzen Brett im Bootshaus aus.




23.01.2015      Mehr Platz und mehr Sicherheit beim An- und Ablegen

Aufgrund der positiven Mitgliederentwicklung, vor allem aber wegen der steigenden Aktivenzahlen plant der DRC, seine Steganlage an der Ihme deutlich zu erweitern. Um zum Beispiel zwei Achtern zeitgleich jeweils das An- bzw. das Ablegen zu erm√∂glichen, soll unsere Stegfl√§che praktisch verdoppelt werden. Wartezeiten k√∂nnten so abgebaut, die Sicherheit auf dem Wasser insbesondere f√ľr unsere Jugendlichen, Anf√§nger und Handicapsportler deutlich verbessert werden. Die Federf√ľhrung f√ľr das Projekt hat unser F√∂rderkreis (gegr√ľndet als Altherrenschaft) √ľbernommen, der auch die Finanzierung im Wesentlichen aus Spenden und Eigenleistungen erm√∂glichen will. "Entsprechende technische Planungen sind von DRC-Mitgliedern entwicklelt, entsprechende Antr√§ge bei den zust√§ndigen st√§dtischen und Bundesbeh√∂rden sowie bei externen F√∂rderern gestellt worden", sagt unser F√∂rderkreis-Vorsitzender Heinz Mu√ümann. Sollten die Antr√§ge bewilligt werden, k√∂nnte die Steganlage noch in 2015 wachsen.
In den vergangenen zehn Jahren ist die Zahl der Mitglieder im DRC um rund 100 gestiegen, fast genauso wie die Zahl der aktiv Sport treibenden. Zugenommen haben zudem die sportlichen Aktivit√§ten unserer Kooperationspartner sowie Dritter an unserem Steg. Unser jetziger Steg war 1993 zu Wasser gelassen worden. Er tr√§gt den Namen "Christmann-Kai", zu Ehren seines Chefkonstrukteurs, unseres Mitglieds Klaus Christmann, der 22 Jahre sp√§ter nun erneut am Stegprojekt mitarbeitet. Die Konstruktion aus 1993 ersetzte damals eine mehrfach umgebaute Steganlage aus den 1950er Jahren mit Holzplankenauflage. Technisch herausfordernd f√ľr die Stegkonstruktionen an der Ihme sind vor allem die enormen Schwankungen beim Wasserstand des Flusses von bis zu vier Metern sowie entsprechenden statischen Erfordernisse bei den Verankerungen am Ufer. Demzufolge kostet die Steganlage einen hohen f√ľnfstelligen Betrag. Der F√∂rderkreis bittet deshalb weiterhin um Spenden f√ľr dieses und weitere Projekte.

Unsere Steganlage an der Ihme, rechts, soll um das Doppelte wachsen (Archivaufnahme aus dem Sommer 2014).




21.01.2014      F√∂rderkreis l√§dt zum Trainingsessen

Thorsten Schmidt, Vizeweltmeister 1999 und Olympiateilnehmer in Sydney 2000, ist am kommenden Sonnabend Ehrengast beim traditionellen Trainingsessen im Bootshaus, das der F√∂rderkreis im DRC (gegr√ľndet als Altherrenschaft) f√ľr unsere Leistungssportler veranstaltet. In dem exklusiven Rahmen wird Thorsten mit einem Lichtbildvortrag von seiner mehrmonatigen Radtour quer durch Ostafrika berichten, die er vor zwei Jahren unternommen hatte. Rund 80 Mitglieder des F√∂rderkreises sowie Aktive und Trainer haben sich f√ľr das Trainingsessen angemeldet. Der 36-J√§hrige, der seine Leistungssport-Karriere nach dem vierten Platz im Leichtgewichts-Achter bei der WM 2004 beendet hatte, ist inzwischen als promovierter Biologe f√ľr ein gro√ües Pharma-Unternehmen in der Schweiz t√§tig. (Archivfoto)




18.01.2015      Ergebnisse des 10. Ergo-Cups

Der gestrige 10. Ergo-Cup des Deutsche Ruder-Clubs (DRC) war ein voller Erfolg. Der DRC dankt allen Helferinnen und Helfern vor und hinter den Kulissen und allen Eltern, die Kuchen gespendet haben, f√ľr die Unterst√ľtzung. Der Firma Concept II danken wir f√ľr technische Hilfe. Herzlichen Gl√ľckwunsch allen Siegerinnen und Siegern sowie den Platzierten sowie den Gewinnern des Talente-Cups des Landesruderverbandes.
Leitet Herunterladen der Datei einHier alle Ergebnisse der Wettfahrten.




15.01.2015      Termine +++ Termine +++ Termine

Bitte notieren! Der Vorstand hat folgende DRC-Termine f√ľr die Rudersaison 2015 festgelegt: DRC-Anrudern auf der Ihme am Sonntag, dem 12. April, ab 11 Uhr (mit Bootstaufe), traditionelle Siegerehrung am Freitag, 16. Oktober, ab 18:30 Uhr. Im ersten Halbjahr finden an folgenden Sonnabenden (immer von 9 bis 13 Uhr) allgemeine Arbeitsdiensttermine  statt, um die Liegenschaft zu pflegen und das Gemeinschaftseigentum zu erhalten: 14. M√§rz, 11. April, 30. Mai, 4. Juli. Alle DRC-Veranstaltungen auf einen Blick hier.




15.01.2015      Herzlich willkommen zum Ergo-Cup im DRC mit aktualisiertem Meldeergebnis

Rund 270 Sportlerinnen und Sportler aus 17 Vereinen aus Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen haben f√ľr den 10. Ergometer-Cup im DRC und den Talente-Cup des Landesruderverbandes Niedersachsen (LRVN) kommenden Sonnabend, dem 17. Januar gemeldet. F√ľr diesen Melderekord bedanken wir uns bei allen kommenden Vereinen. Wir w√ľnschen den ausw√§rtigen Teams eine gute Anfahrt nach Hannover!

 Leitet Herunterladen der Datei einDas aktualisierte Meldeergebnis ist hier zu finden.


Nachmeldungen
zu Rennen des LRVN-Talente-Cups und der Landesmeisterschaften Niedersachsen sind bis zu zwei Stunden vor dem jeweiligen Wettkampf erlaubt, sofern keine √Ąnderungen des Wettkampfmodus erforderlich wird.

 

Das Regattab√ľro im I. OG unseres Bootshauses ist am Sonnabend ab 8 Uhr ge√∂ffnet, ebenso der Verpflegungsstand unserer Jugendabteilung sowie die Ergometer zum Warmrudern.

 

Tipps f√ľr Eltern und Zuschauer: Die Rennen beginnen um 10 Uhr. Der letzte Start ist f√ľr 17:20 Uhr vorgesehen. Spannend ist es die ganze Zeit dazwischen: Die Wettfahrten werden in so genannten Abteilungsrennen ausgetragen, sodass in der Regel alle zehn Minuten ein Rennen gestartet und entsprechend alle zehn Minuten eine Siegerehrung stattfinden wird. Um 13:30 Uhr gibt es eine kleine Mittagspause von ca. 30 Minuten. Die Moderation liegt in den bew√§rten H√§nden von "Limpi", Frank Arne Limprecht. Am DJ-Pult: Tom Scharlipp.


Verpflegung: Unsere Jugendabteilung bietet ab 8 Uhr selbstgebackenen Kuchen, belegte Br√∂tchen, Jogurt sowie Kaffee und Wasser in den Zelten auf der Terrasse an. Wir bitten unsere Mitglieder sowie die Eltern unserer Leistungssportler um Kuchenspenden, um auch den Hunger entsprechend stillen zu k√∂nnen. Ansprechpartner in Sachen Kuchenspenden ist Christopher "Toffa" Egler. F√ľr die zugesagte Unterst√ľtzung danken wir schon jetzt. Unsere Clubgastronomie bietet ab 12 Uhr warme Speisen, unter anderem Pasta, Suppe, Salat, Ofenkartoffel, Currywurst und Schnitzel f√ľr Teilnehmer und Zuschauer auf einer Sonderkarte zu fairen Preisen an.

 

Parkm√∂glichkeiten: Wir rechnen damit, dass aufgrund des Melderekords unser Parkplatz am Bootshaus bereits morgens gut gef√ľllt sein wird. Den hannoverschen Teilnehmern und Zuschauern empfehlen wir daher die Anreise mit den √∂ffentlichen Verkehrsmitteln bzw. mit dem Fahrrrad. Weitere Parkm√∂glichkeiten in der N√§he unseres Bootshauses gibt es vor dem alten Bettenhaus des Krankenhauses Siloah in der Roesebeckstra√üe sowie auf dem Parkplatz der Oberfinanzdirektion vis-√°-vis vom DRC in der Auestra√üe.




11.01.2015      Endspurt bei Sportlerwahl der Neuen Presse: f√ľr Alexander Egler stimmen

Die hannoversche Tageszeitung Neue Presse veranstaltet unter ihren Leserinnen und Lesern noch bis heute Abend, Sonntag, 11. Januar, die Wahl zum "Sportler des Jahres". Einer der zehn von der NP-Redaktion vorgeschlagenen Kandidaten f√ľr die Abstimmung ist unser WM-Bronzemedaillengewinner Alexander Egler (24), der bei den Welttitelk√§mpfen in Amsterdam im August Dritter wurde im Zweier mit Steuermann (Foto unten: auf dem Siegersteg links).
Wer unser Ruder-As w√§hlen m√∂chte, ruft bitte bis heute Abend einfach an 0137 979640808. Der Anruf aus dem Festnetz der Telekom kostet 50 Cent. Die Preise f√ľr Teilnehmer aus dem Mobilfunkbereich k√∂nnen abweichen. Die Telefonnummer ist bis 11. Januar geschaltet. Unter allen Anrufern werden t√§glich Sachpreise, u.a. zwei wertvolle Reisen sowie Sportbekleidung, Eintrittskarten f√ľr Sport- und Kulturveranstaltungen verlost.




10.01.2015      Heute ist Meldeschluss f√ľr den Ergo-Cup

Einladung zum 10. Ergo-Cup im DRC: Heute in einer Woche, am kommenden Sonnabend, dem 17. Januar 2015, wird in unserem Bootshaus wieder auf dem Trockenen gerudert und per Video-Leinwand eine Regatta simuliert. Beim Ergo-Cup k√∂nnen alle mitmachen: Jugendliche, Anf√§nger und Erwachsene, Einsteiger und K√∂nner, Breitensportler und Leistungs-Asse. Im Rahmen des Wettkampfs wird auch wieder ein Lauf des "Talente-Cup" des Landesruderverbands Niedersachsen ausgefahren.
Die komplette Ausschreibung umfasst 39 Rennen, Meldeschluss ist am heutigen Sonnabend, 10. Januar 2014, 18 Uhr. Bis dahin kann noch eifrig trainiert werden auf den Rudermaschinen. Wir freuen uns auf viele Anmeldungen, bitte benutzt daf√ľr das anliegende Meldeformular. Meldegeld: 5 Euro pro Starter. Neuerung: Ab 30 Starter pro Verein gibt es einen "Vielmelderrabatt" in H√∂he von 10 Prozent, ab 50 Starter pro Verein 15 Prozent.2 Prepare for the start. Attention - row!
Zum Download hier die Ausschreibung und das Meldeformular.




10.01.2015      RBL: "Erfolgreicher Start gesichert"

Deutscher Ruderverband (DRV) und Ruder-Event GmbH, die hinter der Organisation der Ruder-Bundesliga (RBL) steht, wollen ihre "Kooperation fortsetzen, weil die RBL ein Erfolgsmodell ist". Mit diesen Worten wird das f√ľr das Wettkampfwesen zust√§ndige DRV-Vorstandsmitglied Rolf Warnke auf der Verbands-Homepage www.rudern.de zitiert. "Das Lizenzierungsverfahren 2015" l√§uft, hei√üt es dort weiter. Und: Ein erfolgreicher Start der RBL in die Saison 2015 sei gesichert. Zum Jahreswechsel war bekannt geworden, dass die bisherigen Protagonisten im RBL-Organisationsstab ihr Engagement vor Ende des Jahres 2014 eingestellt hatten. Meldeschluss f√ľr die diesj√§hrige Wettkampfserie ist und bleibt damit offenbar Ende Januar.




04.01.2015      In Memoriam Karl-Heinz Kurtz

Der Deutsche Ruder-Club trauert um sein Mitglied Karl-Heinz Kurtz. Wie erst jetzt bekannt wurde, verstarb unser Ruderkamerad im Alter von 70 Jahren bereits an den vergangenen Weihnachtstagen, am 26.12.2014. Karl-Heinz Kurtz geh√∂rte dem DRC mit einer mehrj√§hrigen Unterbrechung seit 1961 an. Mitte der sechziger Jahre war er als Junior und sp√§ter als Senior erfolgreicher Leistungssportler. Unter anderem ruderte er mit im siegreichen Jungbesten-Achter des DRC 1963 und er vertrat 1965 die deutschen Farben bei zahlreichen internationalen Regatten ebenfalls im Achter. Vor vier Jahren wurde ihm f√ľr langj√§hrige Treue und Verbundenheit zum DRC die Goldene Clubnadel verliehen.
Wir werden Karl-Heinz Kurtz ein ehrendes Andenken bewahren.




04.01.2015      Wie weiter mit der Ruder-Bundesliga?

Das Ruderjahr 2015 beginnt mit einem Paukenschlag: Vier Wochen vor dem Meldeschluss f√ľr die kommende Saison steht die vor sechs Jahren gestartete Ruder-Bundesliga (RBL) wom√∂glich vor ihrem Aus. Denn zum Jahreswechsel wurde bekannt, dass die drei bisherigen Protagonisten der Achter-Kurzstreckenserie, Arne Simann, Nils Budde und Katja Schindler, ihren Hut im RBL-Organisationsstab genommen haben.
Nils Budde, bisheriger Leiter der Gesch√§ftsstelle und Mitglied der Gesch√§ftsleitung der Ruder-Event GmbH, die als Kooperationspartner des Deutschen Ruderverbandes (DRV) hinter der RBL steht,  werde "sein Engagement ruhen lassen", Arne Simann und Katja Schindler ihres beenden, hei√üt es knapp in einer E-Mail unter anderem an die Teams und Ausrichter. Nahezu zeitgleich ver√∂ffentlichte die Ruder-Event GmbH eine Stellenausschreibung auf der Homepage des DRV, www.rudern.de, in der neues Personal f√ľr ihr operatives Gesch√§ft gesucht wird.
Ob, wie, mit wem und wann der Liga-Betrieb 2015 fortgesetzt wird, kann nur gemutma√üt werden: Kein Wort bisher vom Deutschen Ruderverband (DRV) zur neuen Entwicklung. Arne Simann und Nils Budde hatten Vorg√§ngerwettfahrten der RBL in Form von Achter-Cups √ľber die Sprintdistanz 2007 in Ratzeburg und den Bundesliga-Betrieb 2009 in M√ľnster aus der Taufe gehoben. Nach drei Jahren Pause war f√ľr den 13. Juni 2015 wieder eine RBL-Regatta auf dem Maschsee geplant.
Der DRC nahm seit der Gr√ľndung 2009 bis 2013 mit einem M√§nner-Achter an der RBL teil. Seit 2011 sind wir mit einem Frauen-Achter in der Liga vertreten.       CH.




     Aktuelles-Archiv

√Ąltere Mitteilungen finden Sie in unserem Archiv!



 


        Copyright © 2008 - 2013 DRC Hannover