04.03.2015      Gremiensitzungen

Der Monat M√§rz ist traditionell der "Tagungsmonat" der Gremien und Organe im DRC. Den Auftakt bildet eine Vorstandssitzung kommenden Montag , 9. M√§rz, um 19 Uhr im Bootshaus. Am Dienstag, dem 17. M√§rz, um 18:30 Uhr findet die Mitgliederversammlung der Jugendabteilung statt. F√ľr drei Tage sp√§ter, n√§mlich f√ľr Freitag, den 20. M√§rz, um 19 Uhr hat der Vorstand zur ordentlichen DRC-Mitgliederversammlung ins Bootshaus geladen, bei der traditionell langj√§hrige und verdiente Mitglieder geehrt werden. In diesem Jahr hoffen wir, mindestens sechs Jubilaren f√ľr ihre langj√§hrige Treue zum DRC danken zu k√∂nnen.
Die Einladungen f√ľr die beiden Mitgliederversammlungen sind den Mitgliedern per Post zugesandt worden. Der Vorstand bittet um rege Beteiligung. Die kompletten Tagesordnungen der drei Sitzungen h√§ngen au√üerdem am Schwarzen Brett im Bootshaus aus. Mehr DRC-Termine finden Sie hier.




03.03.2015      Schnupperkurse ab 9. April

Die Au√üensaison steht vor der T√ľr, und bald beginnen auch wieder unsere Schnupperkurse f√ľr Erwachsene. Ab 9. April geht¬īs los, Anmeldungen werden ab sofort angenommen. Potentielle Neueinsteigerinnen und Neueinsteiger k√∂nnen sich hier √ľber unser Angebot, den Rudersport auf Ihme und Leine zun√§chst einmal unverbindlich zu testen und kennenzulernen, informieren. Unsere Ansprechpartner sind wie im vergangenen Jahr Matthias Edeler und Philip Tr√§der.




03.03.2015      Drei Landestitel auf dem Trockenen

Nach dem Abschluss der diesj√§hrigen Ergocup-Serie des Landesruderverbandes Niedersachsen mit dem Finalwettkampf am vergangenen Wochenende in Emden steht fest, dass sich DRC-Aktive in drei Kategorien die Landestitel sichern konnten. Schnellster nieders√§chsischer A-Junior dieses Winters auf der Rudermaschine wurde Paul Peter mit seinen 6:15 min √ľber die 2.000-Meter-Strecke. Schnellster B-Junior zwischen Elbe und Ems auf dem Ergo ist sein Bruder Ole Peter in 4:44,5 min √ľber die 1.500-Meter-Distanz. Im Staffelwettbewerb des Mixed-Vierers ging ein weiterer Titel an Katrin Fliegenschmidt, Silke Glasewald, Milan Dzambasevic und Patrick Doering in 6:00,7 min √ľber 2.000 Meter. Alle genannten Bestzeiten wurden beim DRC-Cup am 17. Januar in unserem Bootshaus gezogen.




02.03.2015      Ein Nachmittag zum Thema Sicherheit

Der Sportvorstand l√§dt vor dem Start der Au√üensaison alle Mitglieder ein zu einem Sicherheitslehrgang im DRC-Bootshaus. Das Angebot richtet sich vor allem an Neumitglieder sowie Anf√§ngerinnen und Anf√§nger jeden Alters.
Am Sonnabend, dem 21. M√§rz, sollen von 14 bis 16:30 Uhr folgende Themen behandelt werden: 1) sicherheitsrelevante Ausr√ľstung/Ausstattung im Ruderboot; Vermeiden von Havarien; Verhalten im Ruderboot bei Havarien; 2) medizinische Aspekte, u.a. Verhalten beim Rudern bei extremer K√§lte oder extremer Hitze bzw. Sonneneinstrahlung; 3) besondere Gefahrenpunkte entlang unseres Ruderreviers Ihme und Leine; richtiges Verhalten im Boot bei der Begegnung mit der Berufsschifffahrt. 
Wetterfeste Kleidung ist bitte mitzubringen. F√ľr die "Seminarkosten", z.B. f√ľr Kopien und Konferenzgetr√§nke, stellen wir zu Beginn der Veranstaltung ein Spendenschwein auf. Verbindliche Anmeldung bitte bis 18. M√§rz per E-Mail an sport(at)drc1884.de




26.02.2015      Drei Jahre F√∂rderung durch "Nachwuchsleistungssport im Verein"

"Wie bereits im vergangenen Jahr hat uns das Gesamtkonzept des DRC sowohl bez√ľglich der leistungssportlichen Rahmenbedingungen als auch im Hinblick auf die Erfolgsbilanzen √ľberzeugt", schreibt der Landessport Niedersachsen (LSB) in seinem j√ľngsten Zuwendungsbescheid an den DRC. Aus dem LSB-F√∂rderprogramm "Nachwuchsleistungssport im Verein" erh√§lt der DRC in den Jahren 2015, 2016 und 2017 aufgrund eines entsprechenden Antrages einen Zuschuss in f√ľnfstelliger H√∂he und geh√∂rt damit zu den beiden h√∂chstpr√§mierten Sportvereinen im Bundesland. Vergangenen Mittwoch nahm Uwe Maerz, Sprecher des DRC-Vorstands, die erste Tranche der F√∂rdermittel in Form eines Schmuckschecks aus den H√§nden von Pr√§sident Prof. Wolf-R√ľdiger Umbach im Rahmen einer LSB-Pr√§sidiumssitzung in Empfang.
"Rahmenbedingungen und Erfolgsbilanzen", so der LSB in seinem F√∂rderbescheid, "sind unmittelbar von der qualitativen und quantitativen Entwicklung des Trainerpersonals abh√§ngig." Der LSB m√∂chte, so hei√üt es weiter, in diesem Zusammenhang zur "Diskussion √ľber vereins√ľbergreifende Besch√§ftigungsverh√§ltnisse anregen", wie sie in dem Rudern √§hnlichen Sportarten durchaus gel√§nge.
In den an das LSB-Pr√§sidium gerichteten Dankesworten versicherte der DRC-Vorstand das strikte Festhalten an der leistungssportlichen Ausrichtung und betonte, dass dabei Trainer Thorsten Zimmer integraler und unverzichtbarer Bestandteil des Sportkonzeptes am Standort Hannover ist und bleiben muss. Das Foto unten zeigt die Preistr√§ger mit LSB-Pr√§sident Umbach in der Mitte, rechts die Ruderer, links die Vertreter der Wasserballer von den White Sharks Hannover.

 


Foto: Landessportbund Niedersachsen




22.02.2015      Unser Carport w√§chst

Die Arbeiten an unserem neuen Carport auf dem Parkplatz gehen weiter. Die ersten kr√§ftigeren Sonnenstrahlen nutzten vergangenen Sonnabend Bernd Dralle, Charly Kr√ľger, Daniel Braun und Neuzugang Marc M√§rtens, um die Holzverschalung an den Seitenw√§nden zu vollenden. Es wurde kr√§ftig ges√§gt und geh√§mmert. Die n√§chste gro√üe Herausforderung wird das Dach sein. Sollten keine l√§ngeren Frostperioden die Arbeiten verz√∂gern, hoffen alle Beteiligten, dass der Unterstand f√ľr unsere Vereinsfahrzeuge bis Ostern fertig werden kann.





21.02.2015      Trainingslager im Warmen

Unsere Top-Leistungssportler sind vor dem Winter geflohen und √ľben derzeit im S√ľden Europas f√ľr die kommenden Saison: Alexander Egler reist mit dem "Team Deutschland-Achter" aus dem Dortmunder Leistungsst√ľtzpunkt drei Wochen im spanischen Sevilla. Nicht weit davon entfernt ebenfalls in Spanien, genauer gesagt in Mequinenza, √ľben die deutschen U23-Ruderer. Mit dabei unsere Riemenspezialisten Alex Sievers, Carl Reinke, Matthias H√∂rnschmeyer und Skullerin Carlotta Nwajide. Im italienischen Sabaudia rudern Frauke Hundeling mit dem A-Frauenteam sowie Julius Peschel und Matthias Arnold (HRC) mit dem deutschen Leichtgewichts-Pool.




16.02.2015      Statistik-Splitter aus dem Fahrtenbuch

Die Auswertung unseres elektronischen Fahrtenbuches (eFa) im DRC-Bootshaus f√ľr das Jahr 2014 ergab, dass 257 DRC-Mitglieder bei 7.768 Ruderausfahrten 96.715 Kilometer zur√ľckgelegt haben. Dies entspricht einer durchschnittlichen L√§nge einer Ausfahrt von 12,6 km. Nicht mitgez√§hlt sind bei allen diesen Angaben die Kilometer-Leistungen unserer Top-Leistungssportler, die ihre Trainingsausfahrten in das eFa-des Leistungszentrums in Ahlem eintragen.
Alle 82 DRC-Boote wurden in 2014 bewegt. Bei 20 Wanderfahrten wurden insgesamt 3.510 Mannschaftskilometer zur√ľckgelegt, bei denen sich zusammengefasst 50 Mitglieder in die Riemen legten. Dabei konnten sechs Mitglieder die Bedingungen des Fahrtenabzeichens des Deutschen Ruderverbandes (DRV) erf√ľllen. Die Abzeichen werden im Rahmen der DRC-Mitgliederversammlung am 20. M√§rz √ľberreicht.
Viele weitere Mitglieder verpassten die Kilometer-Werte, die f√ľr das Erreichen des Fahrtenabzeichens gefordert werden, nur knapp. F√ľr die erfolgreiche Teilnahme an dem Wettbewerb wird, in Altersklassen aufgeteilt, eine bestimmte Gesamtkilometerleistung pro Jahr gefordert, die sich wiederum in Trainingskilometer und Wanderfahrtskilometer unterteilt. Weitere Bestimmungen zum DRV-Fahrtenwettbewerb k√∂nnen auf den Seiten des Deutschen Ruderverbandes nachgelesen werden.
Mit 2.210 Trainingskilometern f√ľhrt A-Junior Konstantin Jaep unsere Kilometer-Statistik auf Ihme und Leine an, gefolgt von seinen Mannschaftskameraden Henrik Neufeldt (1.943 km) und Oliver Jeske (1.937 km). B-Juniorin Sophie Friedebold ruderte mit 1.601 km auf Gesamtplatz 9 an die Spitze der Frauen-Statistik. In der Masters-Altersklasse (ab 27 Jahre aufw√§rts) setzte sich Bernd Dralle mit 1.241 km an die Spitze vor "Manni" Haake mit 1.075 km. Die Masters-Ruderin mit der h√∂chsten Kilometerzahl in 2014 war Margit Otte mit 914 km.




16.02.2015      Mitrudern bei der Weserwanderfahrt 2015

Bei der diesj√§hrigen DRC-Weserwanderfahrt vom 13. bis zum 17. Mai sind noch vier Pl√§tze frei. Die Tour f√ľhrt flussabw√§rts 123,4 Ruder-Kilometer von Vaake an der nieders√§chsischen Landesgrenze zu Hessen bis nach Hameln. Gerudert wird in Gig-Doppelvierern. Die Organisatoren der Fahrt, Margit und Henning Otte, freuen sich auf verbindliche Anmeldungen bis zum 1 April. Mit an Bord sind auch wieder Ruderkameraden als Leipzig. Dieses Sportangebot richtet sich ausschlie√ülich an Vollj√§hrige. Mehr hier




13.02.2015      Wie unser F√∂rderkreis verbindet

Mit gro√üer Freude konnte unser F√∂rderkreis im DRC bei seiner Jahresversammlung vergangenen Mittwoch wieder steigende Mitgliederzahlen verk√ľnden: 82 Damen und Herren geh√∂ren dem F√∂rderkreis nun aktuell an, darunter auch zahlreiche unserer ehemaligen Leistungssportler und "Alt-Internationalen". Nicht zuletzt ist dieses erfreuliche Zeichen der Verbundenheit das Ergebnis der unerm√ľdlichen Arbeit des F√∂rderkreis-Vorsitzenden Heinz Mu√ümann, selbst Olympia-Teilnehmer 1972. Im vergangenen Jahr traten mit Ex-Weltmeister Birger Schmidt und Alexander Glitz zwei unserer Ex-Leistungstr√§ger dem Unterst√ľtzungsverein bei. Zwei Sportler, die in den 1990er und Anfang der 2000er Jahre ihre gro√üen Erfolge f√ľr den DRC feierten, nun inzwischen beide erfolgreich im Beruf stehen und die es beide wegen ihres Jobs nach Z√ľrich verschlagen hat. Alexander Glitz (36) ist dort f√ľr ein gro√ües schweizerisches Kreditinstitut t√§tig und rudert regelm√§√üig auf dem Z√ľrichsee. Im vergangenen Jahr nahm er f√ľr die Grashoppers Z√ľrich erfolgreich an den eidgen√∂ssischen Meisterschaften auf dem Luzerner Rotsee teil und holte im Achter den Titel. Au√üerdem nimmt er sich immer wieder Zeit f√ľr Regattabesuche, etwa wenn DRC-Ruderer in der N√§he aktiv sind, so  beim Redbull-Race 2012 mit unserem Junioren-Achter oder in den vergangenen beiden Jahren beim Welt-Cup in Luzern, wo Julius Peschel und Alexander Egler starteten.

Alexander Glitz (oben, 3. v.r.) sportlich fit bei den Schweizer Meisterschaften 2014 auf dem Siegersteg in Luzern und unten mit seiner Frau Felicitas als Ruderfans im Gespr√§ch mit DRC-Leichtgewicht Julius Peschel (links) nach dessen Sieg im Doppelvierer-Rennen bei der internationalen Rotsee-Regatta 2013. 




12.02.2015      F√∂rderkreis-Vorstand wiedergew√§hlt

Bei der Mitgliederversammlung des F√∂rderkreises im DRC (gegr√ľndet als Altherrenschaft) vergangenen Mittwoch im Bootshaus wurde dessen f√ľnfk√∂pfiger Vorstand wie erwartet im Amt best√§tigt: Heinz Mu√ümann (Vorsitzender), Karl-Heinz Ringe (Schatzmeister) sowie Barbara Fiedler, Karen Beckmann und Tobias Cantz als Beisitzer. Schwerpunkt der finanziellen Unterst√ľtzung des DRC aus den gesammelten Spenden wird in diesem Jahr in Richtung der baulichen Erweiterung unserer Steganlage an der Ihme flie√üen, k√ľndigte Schatzmeister Karl-Heinz Ringe an. Seit 1949 hat der derzeit 82 Mitglieder starke F√∂rderkreis Projekte im Club mit rund 352.000 ‚ā¨ bezuschusst.




11.02.2015      Clubzeitung zum Download

Unsere j√ľngste Clubzeitung gibt¬īs jetzt auch zum Download hier in unserem Online-Zeitungsarchiv. Die Jahresausgabe Nr. 253 des "Ruderers" 2014 mit Titelheld Alexander Egler erschien im Januar 2015.




08.02.2015      Termine +++ Termine +++ Termine

Bitte im Kalender vormerken +++ Mitgliederversammlung des F√∂rderkreises im DRC (gegr. als Altherrenschaft): Dienstag, 10. Februar, 18 Uhr im Bootshaus +++ DRC-Arbeitsdienst "Fr√ľhjahrsputz Teil I": Sonnabend, 14. M√§rz, 9 bis 13 Uhr rund ums Bootshaus +++ ordentliche DRC-Mitgliederversammlung: Freitag, 20. M√§rz, 19 Uhr, DRC-Bootshaus +++ mehr DRC-Veranstaltungstermine hier




01.02.2015      Paul ist Deutscher Meister auf dem Ergo

Gute Ergebnisse unserer Juniorinnen und Junioren beim Trockenrudern beim Ergo-Cup in Kettwig: A-Junior Paul Peter hat bei der letzten Station der deutschen Ergometer-Meisterschaften in Essen die Goldmedaille gewonnen. Im heutigen Vorlauf zog unser 17-j√§hriges Nachwuchs-Ass mit 6:07,0 min √ľber die 2000-Meter-Strecke die schnellste Zeit des diesj√§hrigen Titel-Wettbewerbs. Im Finale des Ergo-Cups wurde er am Nachmittag schlie√ülich Zweiter. Herzlichen Gl√ľckwunsch zum Meistertitel, Paul!

 

 

Colin Beckmann und Oliver Jeske verpassten den Einzug ins Finale. Dagegen schaffte es Lena Osterkamp ins Finale bei den A-Juniorinnen einzuziehen, in dem sie Platz neun erreichte. Bei den Leichtgewichten ruderte Konstantin Jaep auf den zehnten Rang. Till Biermann schaffte trotz pers√∂nlicher Bestzeit im Vorlauf den Einzug in den Endlauf nicht.
Bei den j√ľngeren B-Junioren schaffte es Ole Peter √ľber die 1500-Meter-Distanz bei den Schwergewichten aufs Siegertreppchen: Platz zwei im Finale. Franz Reitzler zog nicht ins Finale ein. Bei den leichten B-Junioren schaffte es nur Leon Gerke ins Finale der besten zehn und ruderte auf Platz acht, Falk Trittschanke verpasste den Einzug ins Finale. Caroline D√∂rr und Sophie Friedebold sammelten in Kettwig Wettkampferfahrungen, konnten sich allerdings nicht auf die vorderen Platzierungen vorziehen.




28.01.2015      Vierter Platz bei Sportlerwahl

Bei der Sportlerwahl der Neuen Presse hat unser WM-Ruderer Alexander Egler den Sprung aufs Siegertreppchen √§u√üerst knapp verpasst. Nur ein paar wenige Anrufe auf die Wahl-Hotline der Tageszeitung d√ľrften "Egel" am Ende f√ľr Platz drei gefehlt haben. Nur 0,03 Prozent R√ľckstand auf den Stimmanteil, der auf den Drittplazierten entfiel, Stra√üenrad-Weltmeister Jonas Bokeloh, h√§tten gefehlt. Nach Angaben der Neuen Presse hatten rund 10.000 Menschen an der Abstimmung in den drei Kategorien Sportler, Sportlerin und Mannschaft teilgenommen. So knapp und so spannend war`s damit lange nicht mehr f√ľr einen Ruderer bei der NP-Sportlerwahl. Dank an alle, die f√ľr "Egel" abgstimmt haben. Und ein Ansporn, beim n√§chsten Mal noch √∂fter anzurufen!




28.01.2015      Vorstandssitzung am 2. Februar

Einladung zur Vorstandssitzung am kommenden Montag, 2. Februar, 19 Uhr, im Bootshaus: Auf der Tagesordnung stehen unter anderem aktuelle Themen aus dem Baubereich sowie die Vorbereitung der Mitgliederversammlung am 20. März. Die vollständige Tagesordnung hängt am Schwarzen Brett im Bootshaus aus.




23.01.2015      Mehr Platz und mehr Sicherheit beim An- und Ablegen

Aufgrund der positiven Mitgliederentwicklung, vor allem aber wegen der steigenden Aktivenzahlen plant der DRC, seine Steganlage an der Ihme deutlich zu erweitern. Um zum Beispiel zwei Achtern zeitgleich jeweils das An- bzw. das Ablegen zu erm√∂glichen, soll unsere Stegfl√§che praktisch verdoppelt werden. Wartezeiten k√∂nnten so abgebaut, die Sicherheit auf dem Wasser insbesondere f√ľr unsere Jugendlichen, Anf√§nger und Handicapsportler deutlich verbessert werden. Die Federf√ľhrung f√ľr das Projekt hat unser F√∂rderkreis (gegr√ľndet als Altherrenschaft) √ľbernommen, der auch die Finanzierung im Wesentlichen aus Spenden und Eigenleistungen erm√∂glichen will. "Entsprechende technische Planungen sind von DRC-Mitgliedern entwicklelt, entsprechende Antr√§ge bei den zust√§ndigen st√§dtischen und Bundesbeh√∂rden sowie bei externen F√∂rderern gestellt worden", sagt unser F√∂rderkreis-Vorsitzender Heinz Mu√ümann. Sollten die Antr√§ge bewilligt werden, k√∂nnte die Steganlage noch in 2015 wachsen.
In den vergangenen zehn Jahren ist die Zahl der Mitglieder im DRC um rund 100 gestiegen, fast genauso wie die Zahl der aktiv Sport treibenden. Zugenommen haben zudem die sportlichen Aktivit√§ten unserer Kooperationspartner sowie Dritter an unserem Steg. Unser jetziger Steg war 1993 zu Wasser gelassen worden. Er tr√§gt den Namen "Christmann-Kai", zu Ehren seines Chefkonstrukteurs, unseres Mitglieds Klaus Christmann, der 22 Jahre sp√§ter nun erneut am Stegprojekt mitarbeitet. Die Konstruktion aus 1993 ersetzte damals eine mehrfach umgebaute Steganlage aus den 1950er Jahren mit Holzplankenauflage. Technisch herausfordernd f√ľr die Stegkonstruktionen an der Ihme sind vor allem die enormen Schwankungen beim Wasserstand des Flusses von bis zu vier Metern sowie entsprechenden statischen Erfordernisse bei den Verankerungen am Ufer. Demzufolge kostet die Steganlage einen hohen f√ľnfstelligen Betrag. Der F√∂rderkreis bittet deshalb weiterhin um Spenden f√ľr dieses und weitere Projekte.

Unsere Steganlage an der Ihme, rechts, soll um das Doppelte wachsen (Archivaufnahme aus dem Sommer 2014).




21.01.2014      F√∂rderkreis l√§dt zum Trainingsessen

Thorsten Schmidt, Vizeweltmeister 1999 und Olympiateilnehmer in Sydney 2000, ist am kommenden Sonnabend Ehrengast beim traditionellen Trainingsessen im Bootshaus, das der F√∂rderkreis im DRC (gegr√ľndet als Altherrenschaft) f√ľr unsere Leistungssportler veranstaltet. In dem exklusiven Rahmen wird Thorsten mit einem Lichtbildvortrag von seiner mehrmonatigen Radtour quer durch Ostafrika berichten, die er vor zwei Jahren unternommen hatte. Rund 80 Mitglieder des F√∂rderkreises sowie Aktive und Trainer haben sich f√ľr das Trainingsessen angemeldet. Der 36-J√§hrige, der seine Leistungssport-Karriere nach dem vierten Platz im Leichtgewichts-Achter bei der WM 2004 beendet hatte, ist inzwischen als promovierter Biologe f√ľr ein gro√ües Pharma-Unternehmen in der Schweiz t√§tig. (Archivfoto)




18.01.2015      Ergebnisse des 10. Ergo-Cups

Der gestrige 10. Ergo-Cup des Deutsche Ruder-Clubs (DRC) war ein voller Erfolg. Der DRC dankt allen Helferinnen und Helfern vor und hinter den Kulissen und allen Eltern, die Kuchen gespendet haben, f√ľr die Unterst√ľtzung. Der Firma Concept II danken wir f√ľr technische Hilfe. Herzlichen Gl√ľckwunsch allen Siegerinnen und Siegern sowie den Platzierten sowie den Gewinnern des Talente-Cups des Landesruderverbandes.
Leitet Herunterladen der Datei einHier alle Ergebnisse der Wettfahrten.




15.01.2015      Termine +++ Termine +++ Termine

Bitte notieren! Der Vorstand hat folgende DRC-Termine f√ľr die Rudersaison 2015 festgelegt: DRC-Anrudern auf der Ihme am Sonntag, dem 12. April, ab 11 Uhr (mit Bootstaufe), traditionelle Siegerehrung am Freitag, 16. Oktober, ab 18:30 Uhr. Im ersten Halbjahr finden an folgenden Sonnabenden (immer von 9 bis 13 Uhr) allgemeine Arbeitsdiensttermine  statt, um die Liegenschaft zu pflegen und das Gemeinschaftseigentum zu erhalten: 14. M√§rz, 11. April, 30. Mai, 4. Juli. Alle DRC-Veranstaltungen auf einen Blick hier.




15.01.2015      Herzlich willkommen zum Ergo-Cup im DRC mit aktualisiertem Meldeergebnis

Rund 270 Sportlerinnen und Sportler aus 17 Vereinen aus Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen haben f√ľr den 10. Ergometer-Cup im DRC und den Talente-Cup des Landesruderverbandes Niedersachsen (LRVN) kommenden Sonnabend, dem 17. Januar gemeldet. F√ľr diesen Melderekord bedanken wir uns bei allen kommenden Vereinen. Wir w√ľnschen den ausw√§rtigen Teams eine gute Anfahrt nach Hannover!

 Leitet Herunterladen der Datei einDas aktualisierte Meldeergebnis ist hier zu finden.


Nachmeldungen
zu Rennen des LRVN-Talente-Cups und der Landesmeisterschaften Niedersachsen sind bis zu zwei Stunden vor dem jeweiligen Wettkampf erlaubt, sofern keine √Ąnderungen des Wettkampfmodus erforderlich wird.

 

Das Regattab√ľro im I. OG unseres Bootshauses ist am Sonnabend ab 8 Uhr ge√∂ffnet, ebenso der Verpflegungsstand unserer Jugendabteilung sowie die Ergometer zum Warmrudern.

 

Tipps f√ľr Eltern und Zuschauer: Die Rennen beginnen um 10 Uhr. Der letzte Start ist f√ľr 17:20 Uhr vorgesehen. Spannend ist es die ganze Zeit dazwischen: Die Wettfahrten werden in so genannten Abteilungsrennen ausgetragen, sodass in der Regel alle zehn Minuten ein Rennen gestartet und entsprechend alle zehn Minuten eine Siegerehrung stattfinden wird. Um 13:30 Uhr gibt es eine kleine Mittagspause von ca. 30 Minuten. Die Moderation liegt in den bew√§rten H√§nden von "Limpi", Frank Arne Limprecht. Am DJ-Pult: Tom Scharlipp.


Verpflegung: Unsere Jugendabteilung bietet ab 8 Uhr selbstgebackenen Kuchen, belegte Br√∂tchen, Jogurt sowie Kaffee und Wasser in den Zelten auf der Terrasse an. Wir bitten unsere Mitglieder sowie die Eltern unserer Leistungssportler um Kuchenspenden, um auch den Hunger entsprechend stillen zu k√∂nnen. Ansprechpartner in Sachen Kuchenspenden ist Christopher "Toffa" Egler. F√ľr die zugesagte Unterst√ľtzung danken wir schon jetzt. Unsere Clubgastronomie bietet ab 12 Uhr warme Speisen, unter anderem Pasta, Suppe, Salat, Ofenkartoffel, Currywurst und Schnitzel f√ľr Teilnehmer und Zuschauer auf einer Sonderkarte zu fairen Preisen an.

 

Parkm√∂glichkeiten: Wir rechnen damit, dass aufgrund des Melderekords unser Parkplatz am Bootshaus bereits morgens gut gef√ľllt sein wird. Den hannoverschen Teilnehmern und Zuschauern empfehlen wir daher die Anreise mit den √∂ffentlichen Verkehrsmitteln bzw. mit dem Fahrrrad. Weitere Parkm√∂glichkeiten in der N√§he unseres Bootshauses gibt es vor dem alten Bettenhaus des Krankenhauses Siloah in der Roesebeckstra√üe sowie auf dem Parkplatz der Oberfinanzdirektion vis-√°-vis vom DRC in der Auestra√üe.




11.01.2015      Endspurt bei Sportlerwahl der Neuen Presse: f√ľr Alexander Egler stimmen

Die hannoversche Tageszeitung Neue Presse veranstaltet unter ihren Leserinnen und Lesern noch bis heute Abend, Sonntag, 11. Januar, die Wahl zum "Sportler des Jahres". Einer der zehn von der NP-Redaktion vorgeschlagenen Kandidaten f√ľr die Abstimmung ist unser WM-Bronzemedaillengewinner Alexander Egler (24), der bei den Welttitelk√§mpfen in Amsterdam im August Dritter wurde im Zweier mit Steuermann (Foto unten: auf dem Siegersteg links).
Wer unser Ruder-As w√§hlen m√∂chte, ruft bitte bis heute Abend einfach an 0137 979640808. Der Anruf aus dem Festnetz der Telekom kostet 50 Cent. Die Preise f√ľr Teilnehmer aus dem Mobilfunkbereich k√∂nnen abweichen. Die Telefonnummer ist bis 11. Januar geschaltet. Unter allen Anrufern werden t√§glich Sachpreise, u.a. zwei wertvolle Reisen sowie Sportbekleidung, Eintrittskarten f√ľr Sport- und Kulturveranstaltungen verlost.




10.01.2015      Heute ist Meldeschluss f√ľr den Ergo-Cup

Einladung zum 10. Ergo-Cup im DRC: Heute in einer Woche, am kommenden Sonnabend, dem 17. Januar 2015, wird in unserem Bootshaus wieder auf dem Trockenen gerudert und per Video-Leinwand eine Regatta simuliert. Beim Ergo-Cup k√∂nnen alle mitmachen: Jugendliche, Anf√§nger und Erwachsene, Einsteiger und K√∂nner, Breitensportler und Leistungs-Asse. Im Rahmen des Wettkampfs wird auch wieder ein Lauf des "Talente-Cup" des Landesruderverbands Niedersachsen ausgefahren.
Die komplette Ausschreibung umfasst 39 Rennen, Meldeschluss ist am heutigen Sonnabend, 10. Januar 2014, 18 Uhr. Bis dahin kann noch eifrig trainiert werden auf den Rudermaschinen. Wir freuen uns auf viele Anmeldungen, bitte benutzt daf√ľr das anliegende Meldeformular. Meldegeld: 5 Euro pro Starter. Neuerung: Ab 30 Starter pro Verein gibt es einen "Vielmelderrabatt" in H√∂he von 10 Prozent, ab 50 Starter pro Verein 15 Prozent.2 Prepare for the start. Attention - row!
Zum Download hier die Ausschreibung und das Meldeformular.




10.01.2015      RBL: "Erfolgreicher Start gesichert"

Deutscher Ruderverband (DRV) und Ruder-Event GmbH, die hinter der Organisation der Ruder-Bundesliga (RBL) steht, wollen ihre "Kooperation fortsetzen, weil die RBL ein Erfolgsmodell ist". Mit diesen Worten wird das f√ľr das Wettkampfwesen zust√§ndige DRV-Vorstandsmitglied Rolf Warnke auf der Verbands-Homepage www.rudern.de zitiert. "Das Lizenzierungsverfahren 2015" l√§uft, hei√üt es dort weiter. Und: Ein erfolgreicher Start der RBL in die Saison 2015 sei gesichert. Zum Jahreswechsel war bekannt geworden, dass die bisherigen Protagonisten im RBL-Organisationsstab ihr Engagement vor Ende des Jahres 2014 eingestellt hatten. Meldeschluss f√ľr die diesj√§hrige Wettkampfserie ist und bleibt damit offenbar Ende Januar.




04.01.2015      In Memoriam Karl-Heinz Kurtz

Der Deutsche Ruder-Club trauert um sein Mitglied Karl-Heinz Kurtz. Wie erst jetzt bekannt wurde, verstarb unser Ruderkamerad im Alter von 70 Jahren bereits an den vergangenen Weihnachtstagen, am 26.12.2014. Karl-Heinz Kurtz geh√∂rte dem DRC mit einer mehrj√§hrigen Unterbrechung seit 1961 an. Mitte der sechziger Jahre war er als Junior und sp√§ter als Senior erfolgreicher Leistungssportler. Unter anderem ruderte er mit im siegreichen Jungbesten-Achter des DRC 1963 und er vertrat 1965 die deutschen Farben bei zahlreichen internationalen Regatten ebenfalls im Achter. Vor vier Jahren wurde ihm f√ľr langj√§hrige Treue und Verbundenheit zum DRC die Goldene Clubnadel verliehen.
Wir werden Karl-Heinz Kurtz ein ehrendes Andenken bewahren.




04.01.2015      Wie weiter mit der Ruder-Bundesliga?

Das Ruderjahr 2015 beginnt mit einem Paukenschlag: Vier Wochen vor dem Meldeschluss f√ľr die kommende Saison steht die vor sechs Jahren gestartete Ruder-Bundesliga (RBL) wom√∂glich vor ihrem Aus. Denn zum Jahreswechsel wurde bekannt, dass die drei bisherigen Protagonisten der Achter-Kurzstreckenserie, Arne Simann, Nils Budde und Katja Schindler, ihren Hut im RBL-Organisationsstab genommen haben.
Nils Budde, bisheriger Leiter der Gesch√§ftsstelle und Mitglied der Gesch√§ftsleitung der Ruder-Event GmbH, die als Kooperationspartner des Deutschen Ruderverbandes (DRV) hinter der RBL steht,  werde "sein Engagement ruhen lassen", Arne Simann und Katja Schindler ihres beenden, hei√üt es knapp in einer E-Mail unter anderem an die Teams und Ausrichter. Nahezu zeitgleich ver√∂ffentlichte die Ruder-Event GmbH eine Stellenausschreibung auf der Homepage des DRV, www.rudern.de, in der neues Personal f√ľr ihr operatives Gesch√§ft gesucht wird.
Ob, wie, mit wem und wann der Liga-Betrieb 2015 fortgesetzt wird, kann nur gemutma√üt werden: Kein Wort bisher vom Deutschen Ruderverband (DRV) zur neuen Entwicklung. Arne Simann und Nils Budde hatten Vorg√§ngerwettfahrten der RBL in Form von Achter-Cups √ľber die Sprintdistanz 2007 in Ratzeburg und den Bundesliga-Betrieb 2009 in M√ľnster aus der Taufe gehoben. Nach drei Jahren Pause war f√ľr den 13. Juni 2015 wieder eine RBL-Regatta auf dem Maschsee geplant.
Der DRC nahm seit der Gr√ľndung 2009 bis 2013 mit einem M√§nner-Achter an der RBL teil. Seit 2011 sind wir mit einem Frauen-Achter in der Liga vertreten.       CH.




     Aktuelles-Archiv

√Ąltere Mitteilungen finden Sie in unserem Archiv!



 


        Copyright © 2008 - 2013 DRC Hannover