01.08.2014      Ruder-Bundesliga in R├╝dersdorf: Nun gehen unsere Junioren an den Start

Verlassen unser Frauen endlich ihren Abonnement-Platz? Bei der dritten Regatta der diesj├Ąhrigen Ruder-Bundesliga-Serie (RBL) im brandenburgischen R├╝dersdorf will unser Frauen-Achter nicht schon wieder Siebter werden. Das gro├č Ziel ist, sich auch im Ranking zu verbessern und um die ersten Pl├Ątze mitzufahren. In R├╝dersdorf erstmals ├╝ber die Sprintstrecke am Start ist unser neuformierter Junioren-Achter.
Die Besatzungen:
Junioren - Hendrik Neufeldt, Paul Peter, Euan Fricke, Marc Speckmann, Leon Gerke, Philipp Schiefer, Till Biermann, Oliver Jeske, Colin Beckmann, Schlagmann: Konstantin Jaep; Frauen - Schlagfrau Freia Kentschke, Henrike Halupczok, Silke M├╝ller, Katrin Fliegenschmidt, Navina Schilling, Leona Przechomsky, Sabine J├Ąger, Monika J├Ąger, Lucia Zahradn├şcek, Johanna Vennemann, Ann-Christin Meier (Steuerfrau).




31.07.2014      Sommerspa├č beim DRC-Ferienrudern

Auch in diesen Sommerferien bieten unsere Kinder- und Juniorentrainer wieder regelm├Ą├čiges betreutes DRC-Ferienrudern an. Das Angebot richtet sich an alle jugendlichen DRC-Mitglieder bis 18 Jahre, egal welcher Altersklasse und unabh├Ąngig davon, welcher Leistungssport- oder Breitensportgruppe sie angeh├Âren. Die Termine sind die gesamten gro├čen Ferien hindurch immer montags und mittwochs um 17 Uhr und sonnabends um 11 Uhr. Wir bitten um Verst├Ąndnis, dass sich dieses Angebot zun├Ąchst "nur" an DRC-Mitglieder richtet. Quereinsteiger und Anf├Ąnger melden sich bitte an per E-Mail an sport(at)drc1884.de
Unsere Trainer Benni, Freia, Henrike, Jana, Johanna, Theo, Tobias, Kurby, Melvin, S├Âhnke freuen sich auf den Sommerspa├č mit euch!




31.07.2014      Mondscheinrudern am 7. August

Das traditionelle DRC-Monscheinrudern mit obligatorischem "Sundowner" an der Lindener Schleuse findet n├Ąchste Woche am Donnerstag, dem 7. August statt. Treffpunkt ist um 19:30 Uhr umgezogen vor den Bootshallen. Um 20 Uhr sollen die Boote auf dem Wasser sein. Mitmachen k├Ânnen Jung und Alt. Von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird ein kleiner Obolus f├╝r die gek├╝hlten Getr├Ąnke eingesammelt.
Nach der R├╝ckkehr von der Ruder-Tour gegen 21:30 Uhr wird beim DRC gegrillt. Um diesponieren zu k├Ânnen, bitten die Organisatoren Eva Neumann und Gerd Weingardt um Anmeldungen per E-Mail.




29.07.2014      So geht┬┤s weiter mit unseren WM-Assen

Nach ihrer R├╝ckkehr von der U23-WM in Italien geht es f├╝r unsere Teilnehmer Carlotta Nwajide, Frauke Hundeling, Carl Reinke, Matthias H├Ârnschemeyer und Trainer Trainer Zimmer zun├Ąchst in den verdienten Urlaub. Der w├Ąhrt jedoch nicht lange: Bereits im September starten Frauke (Doppelzweier), Carl und Matze (Zweier) bei der Studierenden-WM in D├╝nkirchen/Frankreich.
Der gemeinsame Empfang von DRC und HRC f├╝r alle zehn diesj├Ąhrigen internationalen Starter bei den U19-, U23- und den Weltmeisterschaften in der offenen Klasse findet im September nach der WM in Amsterdam statt. Der genaue Empfangstermin wird noch bekannt gegeben. In Amsterdam wird der DRC von Julius Peschel (Leichtgewichts-Vierer) und Alexander Egler (Zweier m. St.) vertreten sein.




27.07.2014      Auch Carl knapp an Bronze vorbei

Es war wohl das deutsche "Standard-Ergebnis" bei den diesj├Ąhrigen U23-Weltmeisterschaften in Varese: Vierter Platz. Auch der DRV-Achter mit unserem Bugmann Carl Reinke (Foto) ruderte bei den Nachwuchs-Welttitelk├Ąmpfen an einer Medaille knapp vorbei. Allerdings hatte das DRV-Flaggschiff von Beginn des Rennens wenig mit der Medaillenvergabe zu tun. Dem Achter aus Neuseeland gelang mit einem Start-Ziel-Sieg die Titelverteidigung, Australien ruderte auf Platz zwei, Bronze ging an die USA. Trotzdem: Gl├╝ckwunsch an Carl und Co. f├╝r das sehr gute Finalergebnis!

Am heutigen zweiten Finaltag mussten vier deutsche Teams mit dem "undankbaren" vierten Platz vorlieb nehmen. Insgesamt entt├Ąuschte die DRV-Mannschaft quer durch alle Boots- und Gewichtsklassen mit nur zwei Titeln und insgesamt sechs Medaillen an beiden Endlauftagen. Das ist das mit Abstand schlechteste Ergebnis f├╝r den Deutschen Ruderverband (DRV) seit Einf├╝hrung der U23-WM vor zehn Jahren. "Insofern gehen die die vierten Pl├Ątze von Carlotta, Frauke und Carl in Ordnung und stimmen positiv f├╝r Kommendes", bilanzierte unser Trainer Thorsten Zimmer nach den Rennen. Thorsten weiter: "Und in drei Wochen beginnt die Vorbereitung f├╝r die Saison 2015!"




26.07.2014      Carlotta und Frauke knapp an Medaille vorbei

Trotz eines starken Endspurts ist der deutsche Frauen-Doppelvierer mit unseren beiden Ruderinnen Carlotta Nwajide und Frauke Hundeling heute Abend bei der U23-WM in Varese knapp an einer Medaille vorbei gerudert. Mit sechs Zehntel R├╝ckstand auf die Bronzemedaillen-Gewinnerinnen aus Neuseeland kam das deutsche Quartett auf Platz vier ins Ziel. Weltmeisterinnen wurde das Team aus Russland, das die lange f├╝hrenden Polinnen auf den letzten 250 Metern stellte. Schlagfrau Carina B├Âhlert (Magdeburg) und ihren Mitruderinnen aus Hannover und Bugfrau Michaela Staelberg (Krefeld) gelang es am Ende nicht mehr, den R├╝ckstand, den sie sich auf der ersten Streckenh├Ąlfte eingehandelt hatten, wett zu machen. F├╝r unsere beiden Ruderinnen ist dieses Ergebnis im ersten Jahr der U23-Klasse ein gro├čer Erfolg, denn sie haben damit den ├ťbergang vom Junioreninnen-Alter in den Erwachsenenbereich mit Bravour geschafft. Herzlichen Gl├╝ckwunsch an unsere M├Ądels - und auch an Trainer Thorsten Zimmer.

Im Kampf um Bronze: Das deutsche Quartett mit Carlotta (2.v.l.) und Frauke (3. v.l.) rund 250 Meter vor dem Ziel.




26.07.2014      Erster Finaltag in Varese

Sieg im B-Finale bei der U23-WM in Varese: Der deutsche Vierer mit Steuermann mit unserem DRC-Mitglied Matthias H├Ârnschemeyer auf der Schlagposition hat heute morgen das B-Finale deutlich gewonnen.

F├╝r den 19-J├Ąhrigen Studenten (Foto ganz rechts) war der Erfolg im "Kleinen Finale" nur ein schwacher Trost. "Das wir nicht ins A-Finale gerudert sind, ist eine Riesen-Entt├Ąuschung", analysierte Matze nach dem Hoffnungslauf am Donnerstag, in dem "wir nach 700 Metern total auseinander gefallen sind". Matze weiter: "Wir h├Ątten mehr Zeit zur Vorbereitung ben├Âtigt. Letztendlich rudern wir erst zwei Wochen konzentriert zusammen nach dem Selektionsprozess". Vergangenes Jahr hatte Matze, der f├╝r den Osnabr├╝cker RV startet, noch Bronze in der selben Bootsklasse bei der U23-WM in Linz geholt. Nach der Hauptwettkampfsaison will Matze jetzt erstmal "Uni-Klausuren schreiben und Urlaub machen".
Heute Nachmittag geht es in Varese f├╝r den Frauen-Doppelvierer mit Carlotta Nwajide und Frauke Hundeling im A-Finale um die Medaillen. Die DRC-Fangruppe, die gestern einen entspannten Abend am benachbarten Lago Maggiore verbrachte (siehe unten), dr├╝ckt die Daumen.





25.07.2014      So geht┬┤s weiter in Varese

Entspannte Arbeitsatmosph├Ąre heute an der Regattastrecke in Varese. Bei der U23-WM greifen die hannoverschen Teilnehmer am Freitag nicht ins Renngeschehen ein. Nach einer fr├╝hmorgendlichen Trainingseinheit auf dem malerisch gelegenen Lago di Varese fuhren die Aktiven zur├╝ck in ihr Hotel. Trainer Thorsten Zimmer nutzte die Zeit f├╝r ein ausf├╝hrliches Gespr├Ąch mit Matthias H├Ârnschemeyer nach der gestrigen Entt├Ąuschung im Hoffnungslauf des Vierer m. St.
Die DRC-Fancrew hat unterdessen Quartier bezogen an einer mond├Ąnen Villa am Sacro Monte gut 500 Meter oberhalb von Varese in den Bergen mit Seeblick und widmet sich heute ganz dem Sport. Auf dem Programm stehen unter anderem Speed-Sightseeing, Rennradfahren und Ausparken.
Das Doppelvierer-Team um Carlotta Nwajide und Frauke Hundeling wird morgen im Finale antreten, der M├Ąnner-Achter mit Carl Reinke rudert am Sonntag im Finale.

Durch den Einsatz modernster Kommunikationsmittel gelingt es den DRC-Fans selbst in entlegensten Winkeln Norditaliens, Kontakt zur Au├čenwelt herzustellen.




24.07.2014      Carl im Achter direkt ins Finale, Frauke und Carlotta ├╝ber den Umweg


Drei DRCer auf Medaillenjagd in Norditalien: Bei der U23-WM in Varese hat der deutsche M├Ąnner-Achter mit Carl Reinke am Donnerstag ungef├Ąhrdet den direkten Einzug ins Finale am Sonntag geschafft. Das Team um Bugmann Carl (Foto oben) durchquerte als Zweites mit einer Dreiviertel L├Ąnge R├╝ckstand hinter Titelverteidiger Neuseeland die Zielllinie. Unser mitgereister Fotograf Tobias Cantz hielt diese Szene im Bild fest.
Durch einen Sieg im Hoffnungslauf konnte sich heute auch der Frauen-Doppelvierer mit Carlotta Nwajide und Frauke Hundeling f├╝r ihr A-Finale am Sonnabend qualifizieren. Das deutsche Quartett dominierte das Rennen und gewann schlie├člich mit einer halben Bootsl├Ąnge Vorsprung vor Rumanien (aktuelles Foto unten). Jubel bei den mitgereisten DRC-Fans Cathrin Boeckler, Milan Dzambasevic und Moritz Vulter.

Entt├Ąuschung dagegen beim deutschen Vierer m. St. mit unserem Schlagmann Matthias H├Ârnschemeyer, der f├╝r Osnabr├╝ck startet: Das Team wurde im Hoffnungslauf trotz eines beherzten Endspurts auf Platz f├╝nf verwiesen und startet damit nur im B-Finale.

Thorsten Zimmer und sein Frauen-Doppelvierer k├Ąmpfen Sonnabend in Varese um Edelmetall: Frauke Hundeling, Michaela Staelberg (Krefeld), Carlotta Nwajide und Schlagfrau Carina Boehlert (Magdeburg, v.l.n.r.).




23.07.2014      U23-WM in Varese: Wir dr├╝cken die Daumen!

Auf dem Lago di Varese in Norditalien beginnen heute die Vorl├Ąufe f├╝r die U23-Weltmeisterschaften. Der DRC dr├╝ckt unseren vier Mitgliedern, die f├╝r den Deutschen Ruderverband (DRV) in drei Bootsklassen an den Start gehen sowie Trainer Thorsten Zimmer die Daumen. Aktuelles, Fotos, Hintergr├╝nde und mehr in den kommenden Tagen bis zu den Finals am Wochenende an dieser Stelle!

F├╝nf DRCer freuen sich auf die Wettfahrten in Varese: v.l.n.r. Carl Reinke geht im Achter an den Start, Frauke Hundeling rudert im Doppelvierer, Matthias H├Ârnschemeyer legt sich f├╝r den Osnabr├╝cker RV im Vierer m. St. in die Riemen, Carlotta Nwajide tritt gemeinsam mit ihrer Clubkameradin Frauke im deutschen Doppelvierer an, der von Trainer Thorsten Zimmer gecoached wird.




22.07.2014      Mitfahren im Reisebus zur Regatta "D├ęfiSeine" in die Partnerstadt Rouen

Vom 10. bis 12. Oktober reisen vier DRC-Achter auf Einladuing unserer Partnerstadt Rouen nach Nordwestfrankreich. Wir planen, f├╝r die Fahrt einen Reisebus anzumieten, der neben den vier Teams auch weitere DRC-Mitglieder, Familien, Fans und Freunde zu einem Erlebniswochenende nach Rouen transportieren k├Ânnte.
Die vier DRC-Achter werden bei der traditionellen Wettfahrt "D├ęfiSeine" gegen franz├Âsische Teams und gegen Mannschaften aus der englischen Partnerstadt Rouens, Norwich, auf einer Distanz von sieben Kilometern im K.O.-System antreten. Ausgerichtet wird die Wettfahrt vom Verein CNA Rouen. Da es sich um eine offizielle Reise im Rahmen der St├Ądtepartnerschaft Hannover-Rouen handelt, begleiten Ratsmitglieder aus Hannover unsere Junioren-, Frauen-, M├Ąnner- und Masters-Achter, und es gibt ein "Landprogramm" f├╝r die Delegation mit Begegnungen und Kultur. Wer Interesse hat, als Begleitperson im Mannschaftsbus mitzureisen, schreibt bitte eine E-Mail an sport(at)drc1884.de Begleitpersonen m├╝ssen allerdings Unterbringung, Hin- und R├╝ckfahrt sowie Verpflegung in voller H├Âhe selbst bezahlen. Mehr Infos folgen auf entsprechende E-Mails. Geplante Abfahrt des Reisebusses ist am fr├╝hen Morgen des 10. Oktober, R├╝ckkehr in der Nacht zum 13. Oktober.




22.07.2014      Hattrick f├╝r Humboldtsch├╝ler

Drei Doppelvierer der Humboldtschule haben sich am Montag (21.7.) auf dem Maschsee f├╝r das Bundesfinale des Schulwettbewerbs "Jugend trainiert f├╝r Olympia" im September in Berlin qualifiziert. In den drei Booten ruderten acht DRC-Juniorinnen und Junioren mit. Erstmals seit mehr als 20 Jahren ist die Humboldtschule wieder mit drei Booten in Berlin vertreten und stellt die meisten Boote aus Niedersachsen.
Im Gig-Doppelvierer m. St. reisen Colin Beckmann, Ole Peter, Paul Peter, Konstantin Jaep und Tobias Schiefer nach Berlin. Im Doppelvierer m. St. z├Ąhlt Kristoffer Borrmann zu den Qualifizierten. Und bei den M├Ądchen freuten sich Lena Osterkamp und Leila Brustolin ├╝ber ein Ticket in die Hauptstadt.

Vier "Berliner":  Schlagmann Colin, Ole, Paul, Konstantin (v.l.n.r.) - hier in der Rennversion.




21.07.2014      Sch├╝lerregatten auf dem Maschsee

Den Abschluss der Sommer-Wettkampfsaison f├╝r unsere Nachwuchsruderer bildete die Regatta des Sch├╝lerruderverbandes am gestrigen Sonntag und das Landesfinale des Schulwettbewerbs "Jugend trainiert f├╝r Olympia" (JtfO) heute am Montag auf dem Maschsee. Der DRC war und ist mit fast allen jungen Leistungssportlern am Start, oft in Startgemeinschaft mit den Kooperationspartnern Humboldtschule und International School Hannover Region. In drei Bootsklassen haben DRCer in Booten der Humboldtschule heute gute Chancen, sich f├╝r das JtfO-Bundesfinale im September in Berlin zu qualifizieren.

Start am Nordufer: Der siegreiche Gig-Doppelvierer m. Stm. ├╝ber 500 Meter der International School mit unserem Junior Euan Fricke auf Schlag.




19.07.2014      FerienCard-Aktion "Rudern auf der Ihme"

Der DRC veranstaltet in den Sommerferien wieder eine Ruderwoche im Rahmen der FerienCard Aktion der Landeshauptstadt. Das Angebot "Rudern auf der Ihme" l├Ąuft in diesem Jahr vom 11.8. bis 15.8.2014. ├ťber 200 Kinder und Jugendliche haben dabei in den vergangenen Jahren schon mitgemacht. Die FerienCard der Stadt bietet unz├Ąhlige Aktionen w├Ąhrend der Sommerferien an, und man kann zum Beispiel kostenlos ins Schwimmbad gehen. Die FerienCard kostet neun Euro und kann u.a. im Haus der Jugend (Maschstra├če 22-24) oder in den st├Ądtischen Schwimmb├Ądern gekauft werden. Bei der Aktion ÔÇ×Rudern auf der Ihme" gibt es drei Termine t├Ąglich: 9:30 bis 11:15 Uhr, 11:15 bis 13 Uhr und 14 bis 15:45 Uhr.
So funktioniert die Anmeldung: 1. Feriencard kaufen, 2. Aktion ÔÇ×Rudern auf der Ihme" aus dem Programmheft heraussuchen, 3. Anmelden ├╝ber das Internetportal www.feriencard-hannover.de




17.07.2014      Meldeergebnis f├╝r U23-WM in Varese: Schwere Aufgaben f├╝r Carl und Co.

Wenige Tage vor Beginn der U23-WM im italienischen Varese (23. bis 27. Juli) stehen die Konkurrenten f├╝r die Boote mit unseren vier DRC-Teilnehmern fest. Der deutsche M├Ąnner-Achter mit Carl Reinke an Bord (Foto) muss sich gegen neun Gegner behaupten, darunter die traditionell starken Teams aus ├ťbersee, also aus Australien, Neuseeland und den USA, die nicht zum Sonnenbaden extra nach Europa reisen. Schlagmann des deutschen Achters ist der Hamburger Torben Johannesen, Carl rudert auf der Bugposition. Gelenkt wird das DRV-Flaggschiff von Jonas Wiesen (Treis Karden), der ├╝brigens zuletzt in Luzern am vergangenen Wochenende den deutschen M├Ąnner-Zweier mit Steuermann mit unserem Alexander Egler und Peter Kluge (Celle) sicher ├╝ber die Strecke man├Âverierte.
In der Kokurrenz des Frauen-Doppelvierers bekommen es unsere DRC-M├Ądels Carlotta Nwajide und Frauke Hundeling bei ihrem ersten Auftritt bei U23-Welttitelk├Ąmpfen mit acht Teams zu. Carlotta und Frauke sitzen im "Maschinenraum" des DRV-Bootes. Schlagfrau Carina B├Âhlert (Magdeburg) und Bugfrau Michaela Stahlberg (Krefeld) komplettieren das deutsche Quartett. Trainiert wird die Mannschaft von unserem "Cheftrainer" Thorsten Zimmer (30).
Im Vierer mit Steuermann geht mit Matthias H├Ârnschemeyer ein weiteres DRC-Mitglied an den Start. Neun Boote haben f├╝r die Wettfahrten in Varese gemeldet. Matthias, der f├╝r den Onsabr├╝cker RV antritt, und Carl Reinke hatten bei ihrem U23-WM-Deb├╝t im vergangenen Jahr gemeinsam Bronze im Vierer-mit geholt.
Am kommenden Montag reisen die f├╝nf Hannoneraner aus der WM-Vorbereitung in Ratzeburg nach Italien. Am Mittwoch beginnen auf dem Vareser See die Wettfahrten.




14.07.2014      Rotsee-Sieg f├╝r Alexander Egler

Als Ersatzmann f├╝r den deutschen Riemenbereich startete Alexander "Egel" Egler auf der letzten Weltcupstation auf dem sch├Ânen Rotsee in Luzern in der Traditionsbootsklasse Zweier mit Steuermann. Zusammen mit Peter Kluge (CRV, links) und Jonas Wiesen (Mitte) an den Steuerseilen musste Egel sich im Bahnverteilungsrennen der starken britischen Mannschaft knapp geschlagen geben. Am Sonntag im Finalrennen gelang es den Dreien jedoch in einem knappen Rennen dieses Ergebnis umzukehren und Gold zu gewinnen. "Das lief ganz gut. Ich hoffe nun, dass sich das Starterfeld f├╝r die WM noch f├╝llt", sagte "Egel" nach dem Rennen. (Foto: Oliver Quickert/rudern.de)

Mit Julius Peschel und Matthias Arnold (HRC) waren zwei weitere Hannoveranner in Luzern vertreten. Julius und Matze verpassten in der olympischen Lgw. Vierer-Konkurrenz den Einzug in das A-Finale nur sehr knapp und fuhren im B-Finale auf einen zweiten Platz. Damit gelingt es ihnen, den Abstand zur Weltspitze weiter zu verkleinern. "Mit unserem Halbfinale waren wir sehr zufrieden, mit dem Ausgang des B-Finales nicht ganz so", so Julius nach dem Rennen. Der DRC gratuliert zu diesen Erfolgen herzlich und w├╝nscht weiterhin eine gute Vorbereitung auf die A-WM, die Ende August in Amsterdam stattfinden wird.




11.07.2014      Grosser Sport am Wochenende

Unsere Aktiven und Trainer sind wieder alle auf Achse in Sachen Leistungssport: Unsere Juniorenrinnen und Junioren starten am Wochenende unter der sportlichen Leitung von Henrike Halupczok, Cornelius Dietrich und Tobias von Randow bei den Landesmeisterschaften in Wolfsburg. Die Regatta ├╝ber die 1.000-Meter-Distanz  vis-├í-vis der Autostadt dient auch als letzter Test f├╝r die Teams der Trgm. DRC/Humboldtschule, die am darauf folgenden, verl├Ąngerten Wochenende beim Schul-Wettbewerb "Jugend trainiert f├╝r Olympia" auf dem Maschsee an den Start gehen. 
Unser wieder erstarkter DRC-M├Ąnnerachter mit Schlagmann Fabian Wolff, S├Âhnke Bergmann, Milan Dzambasevic, Patrick Doering, Moritz Vulter, Merlin Witte, Andr├ę Brune, Can S├Ânmez und Steuerfrau Berit Kr├╝ger tritt morgen beim Osnabr├╝cker Ergo-Cup ├╝ber die Sprintdistanz an. Und in Ratzeburg geht es f├╝r f├╝nf DRCer im Nationaldress in die "hei├če Phase" der unmittelbaren Wettkampfvorbereitung f├╝r die U23-WM Ende Juli in Italien. Carlotta Nwajide und Frauke Hundeling ├╝ben unter der Regie von Trainer Thorsten Zimmer im deutschen Frauen-Doppelvierer f├╝r die Welttitelk├Ąmpfe. Carl Reinke ist inzwischen feste Gr├Â├če im "kleinen" DRV-M├Ąnnerachter und unser "Osnabr├╝cker" Schlagmann Matthias H├Ârnschemeyer bleibt der Taktgeber im deutschen Vierer-mit.




10.07.2014      Weltcup-Finale auf dem "G├Âttersee" in Luzern

Schlagmann Julius Peschel und sein Leichtgewichts-Vierer freuen sich auf das Weltcup-Finale kommendes Wochenende in Luzern, dem letzten internationalen Test vor den Ruderweltmeisterschaften. Julius: "Das Training in den vergangenen Tagen in Rostock war richtig gut und hat uns t├╝chtig voran gebracht", so der 23-J├Ąhrige. "Ich bin gespannt, ob wir diese Vorfreude in ein gutes Ergebnis umsetzen k├Ânnen."
Mit Alexander "Egel" Egler geht ein weiterer DRCer in Luzern an den Start:  Im Zweier mit Steuermann rudert unser Riemenspezialist gemeinsam mit Peter Kluge (Celle), gesteuert von Jonas Wiesen (Treis-Karden). "Egel" und Peter sind damit die beiden "Ersatzleute" f├╝r den schweren M├Ąnner-Riemenbereich von Bundestrainer Ralf Holtmeyer (Dortmund). Beide bekamen zus├Ątzlich zu ihrer Substititions- auch noch Startchance in dieser traditionsreichen, aber inzwischen nicht mehr olympischen Bootsklasse einger├Ąumt. Sollten "Egel" und Peter sich auf dem Luzerner "G├Âttersee" gut schlagen, winkt f├╝r die Beiden sogar ein WM-Ticket im Zweier-mit f├╝r die Welttitelk├Ąmpfe in Amsterdam Ende August.
Mit Matthias Arnold (HRC) im leichten Vierer gemeinsam mit Julius Peschel und Marie-Catherine Arnold (HRC), als Ersatzfrau f├╝r den Frauen-Skullbereich in Luzern im Einer am Start, nehmen insgesamt f├╝nf Mitglieder oder ehemalige Mitglieder der hannoverschen Trainingsgruppe von Coach Thorsten Zimmer am Weltcup-Finale in Luzern teil.




07.07.2014      Trotz Hitze: Starker Nachwuchs-Auftritt beim Bundeswettbewerb in R├╝dersorf

Hitzeschlacht beim Bundeswettbewerb in R├╝dersdorf: Unser j├╝ngster Nachwuchs musste sich bei den Meisterschaften der 12- bis 14-J├Ąhrigen bei hei├čen Sommertemperaturen richtig anstrengen. Aber das Schwitzen hat sich gelohnt: Drei Teams schafften es, sich durch gute Platzierungen ├╝ber die Langstreckenwettbewerbe den Einzug ins A-Finale der Kurzstrecken-Regatta am Sonntag zu sichern. Ellen Jokuszies und Lara Popp ruderten am Ende im Doppelzweier des j├╝ngeren Jahrgangs auf einen sehr guten dritten Platz. Ebenfalls im Doppelzweier und ebenso ├╝berzeugend wurden Kristoffer Borrmann und Franz Reitzler (Trgm. DRC/Humboldtschule) Dritte. Bei den leichten Jungen des j├╝ngeren Jahrgangs ruderte das Duo Hendrik Scholz und Niko Trittschanke ebenfalls im Doppelzweier auf Rang f├╝nf. Drei Teams mit DRC-Beteiligung im A-Finale  - das hat es beim Bundeswettbewerb selten gegeben.
Unser Doppelvierer mit Schlagmann Artem Kasterin, Enno Lensch, Mathieu Njofang und Maurice Schmid, gesteuert von Piet Heinze ruderte auf Platz neun. Caroline D├Ârr wurde im Einer 14. Unser Trainer Theodor Uden zog eine positive Bilanz: "Unsere Ruderinnen und Ruderer haben alle starke Leistungen gezeigt und hoffentlich viel Wettkampf-Erfahrungen sammeln k├Ânnen. Dass wir mit f├╝nf Booten nach R├╝dersdorf gefahren sind, war allein schon ein gro├čer Erfolg. Mit drei Booten im A-Finale zeigt sich ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis.", so Theo.
Gl├╝ckwunsch also an unsere Nachwuchs-Asse, die durch ihr gutes Abschneiden zum Erfolg der Landesruderjugend Niedersachsen beitrugen, die sich im Vergleich mit den Jugendverb├Ąnden aus den anderen 15 Bundesl├Ąndern auf Platz vier vorschieben konnte.




07.07.2014      Christopher Egler holt Doppel-Gold bei Hochschul-DM

Bei den 67. Deutschen Hochschulmeisterschaften auf dem Maschsee gab es Titel und Medaillen auch f├╝r Starter aus den Reihen des DRC. Erfolgreichster DRC-Athlet war Christopher "Toffa" Egler, der sowohl im Zweier o.St., als auch im Vierer o.St. in den Booten der Wettkampfgemeinschaft Hannover die Goldmedaille holte. Au├čerdem sicherte sich der 21-J├Ąhrige mit den Titeln die Nominierungen f├╝r die Europ├Ąischen Hochschulmeisterschaft EUC, die im September 2015 ebenfalls in Hannover auf dem Maschsee stattfinden wird.
Im M├Ąnner Doppelzweier ruderte das Boot mit unserem Juniorentrainer Cornelius "Kurby" Dietrich auf den Bronzerang. Eine weitere Bronzemedaille holte der hannoversche Frauen-Achter, in dem mit Schlagfrau Freia Kentschke, Henrike Halupczok, Navina Schilling, Svenja Thomas, Monika und Sabine J├Ąger gleich sechs DRC-Frauen mitruderten. Weitere Medaillen gingen im M├Ąnner-Einer (Gold) und im Frauen-Doppelzweier (Silber) an Studierende aus Hannover. Ein gro├čes Dankesch├Ân an alle Helfer aus dem DRC, die dem Hannoverschen Regattaverband bei der Organisation und Durchf├╝hrung der Regatta geholfen haben. Ein ganz besonderer Dank geht an die Starthelferinnen und -helfer auf den Pontons und an unsere "Grillmeister" aus den Reihen unserer Juniorinnen und Junioren, die bei den sommerlichen Temperaturen ordentlich schwitzen mussten.




04.07.2014      Nachwuchs startet in R├╝dersdorf

Beim diesj├Ąhrigen Bundeswettbewerb der Deutschen Ruderjugend (DRJ), den deutschen Meisterschaften f├╝r die 12- bis 14-J├Ąhrigen in R├╝dersdorf bei Berlin, nehmen 12 Talente des DRC in f├╝nf Bootsklassen teil. Unser Chef-Nachwuchstrainer Theo Uden und unser Bundesfreiwilligendienst-Leistender S├Âhnke Bergmann reisten voller Optimismus mit den Sportlern bereits am Mittwoch zu dem Wettkampf an, der neben Ruderrennen ├╝ber die Kurz- und Langdistanz auch einen sportartunspezifischen "Zusatzwettbewerb" umfasst. "Unsere Team-Boote und Einer-Fahrer haben sich zuletzt gut gezeigt im Training, und ich hoffe auf vordere Platzierungen in einigen Rennen", so Theo Uden. Unsere zw├Âlf Aktiven hatten sich ├╝ber gute Platzierungen beim Landesentscheid vor drei Wochen f├╝r R├╝dersdorf qualifiziert.




03.07.2014      Hochschulmeisterschaften auf dem Maschsee

Der DRC-Vorstand weist hin auf und l├Ądt ein zu den Deutschen Hochschulmeisterschaften (DHM) im Rudern auf dem Maschsee am kommenden Wochenende vom 4. bis 6. Juli. Bei den Titelk├Ąmpfen gehen 22 Aktive des DRC in verschiedenen Bootsklassen an den Start. Veranstalter ist das Zentrum f├╝r Hochschulsport (ZfH), Ausrichter der Hannoversche Regattaverband. Wir w├╝rden uns freuen, wenn ihr unsere Sportler vor Ort unterst├╝tzt und die Regatta durch eure Anwesenheit stimmungsvoll bereichert.
Zeitplan:  Sonnabend zwischen 15 und 18 Uhr, Sonntags zwischen 13:30 Uhr und 16 Uhr. Start am Nordufer; Streckenl├Ąnge 1.000 Meter (Sprintrennen: 500 Meter), Ziel in H├Âhe des Sch├╝lerbootshauses am Maschsee. Verpflegungsst├Ąnde gibt es am Nordufer und bei den Bootsh├Ąusern am Westufer/Karl-Thiele Weg. Treffpunkt f├╝r alle DRC-Fans und DRC-Mitglieder ist Sonnabend und Sonntag jeweils um 12:45 Uhr auf der Terrassse des Sch├╝lerboosthauses. Unser stellv. Sportvorsitzender Patrick Doering berichtet dann vom aktuellen Regatta-Geschehen, erl├Ąutert Ergebnisse und gibt Tipps und Hinweise zu spannenden Finals mit DRC-Beteiligung. Auch einige Aktive werden sich dazu dort "unter der DRC-Flagge" einfinden.
Empfehlung f├╝r Autofahrer: Bei den Bootsh├Ąusern am Maschsee-Westufer stehen wegen der Regatta keine Parkpl├Ątze zur Verf├╝gung. Wegen des Sch├╝tzenfestes unser Tipp: Bitte auf dem Parkplatz vor dem Stadionbad/HDI-Arena oder beim DRC parken und ein St├╝ck zu Fu├č gehen oder mit dem Fahrrad kommen.
Weitere Informationen (u.A. das Meldeergebnis) sind beim allgemeinen deutschen Hochschulsportverband unter: http://www.adh-rudern.de/meisterschaften/dhm/dhm-rudern-2014/ zu finden.




30.06.2014      Zwei "Holland-Titel" f├╝r Julius

WM-Vorbereitungen: Julius Peschel und die deutschen Leichtgewichts-Riemenruderer testeten am Wochenende die ber├╝hmte "Bosbaan", die Amsterdamer Regattabahn f├╝r die FISA-Welttitelk├Ąmpfe Ende August. Die internationalen niederl├Ąndischen Meisterschaften wurden dort ausgefahren, und der Deutsche Ruderverband war mit zwei leichten Vierern und - zwei Vierer zusammengesetzt: - mit einem leichten Achter am Start. Am Sonnabend musste sich der etatm├Ą├čige leichte deutsche Vierer mit Schlagmann Julius, Lars Wiechert (Hamburg), Jonathan Koch (Frankfurt) und Matthias Arnold (HRC) dem Quartett aus China knapp geschlagen geben. Am Sonntag fuhr der Vierer dann einen Sieg ein, und auch im leichten Achter gab es einen niederl├Ąndischen Meistertitel f├╝r Julius und Co.- ├╝brigens mit einer Schiebewind-bedingten Sensationszeit zwei Sekunden unter dem Bahnrekord im leichten Achter.  "Wir sind recht stabile Rennen gefahren, was uns positiv einstimmt", res├╝mierte Julius, f├╝r den es nun weitergeht in ein Kurztrainingslager nach Rostock. Die n├Ąchste und letzte Pr├╝fung f├╝r die "D├╝nnbeine" auf dem Weg zur WM ist das Weltcup-Finale in Luzern (Schweiz) in zehn Tagen.




30.06.2014      Meisterschaften in Brandenburg: Junioren rudern knapp an Edelmetall vorbei

Bei den Nachwuchsmeisterschaften in Brandenburg gab es nach den Gold- und Silbermedaillen f├╝r unsere U23-Asse gestern am Abschlusstag kein weiteres Edelmetall mehr f├╝r unsere Junioren. Einige Asse schrammten allerdings sehr knapp am Edelmetall vorbei. Unsere U17-Junioren Colin Beckmann, Ole Peter und Steuerfrau Manja Radtke wurden in Renngemeinschaft mit Celle in einem spannenden Rennen Vierte im gesteuerten Doppelvierer. "Ein bisschen ├Ąrgerlich und undankbar ist so ein vierter Platz nat├╝rlich immer, aber es ging in den Wochen davor mit uns leistungsm├Ą├čig nach oben und wir haben uns stark verbessert", res├╝mierte Schlagmann Colin. "Es ├╝berwiegt die Freude dar├╝ber, dass wir am Ende im A-Finale so gut rudern konnten", so Ole.
Auch Schwergewicht und A-Junior Paul Peter verpasste mit seinem "Niedersachsen-Doppelvierer" den Treppchenplatz denkbar knapp. In einem hochkar├Ątig besetzten Rennen konnte das Quartett um Paul und Schlagmann Jannik Menke vom HRC sehr gut mithalten und war bis zu 1.500-Meter-Marke praktisch gleichauf mit den Spitzenteams.
Unsere Leichtgewichte Philipp Schiefer und Kontantin Jaep gewannen gestern das B-Finale im Leichtgewichts-Doppelzweier und freuten sich damit ├╝ber Platz 7 und einen f├╝r sie einigerma├čen vers├Âhnlichen Abschluss der Jahrgangsmeisterschaften auf dem Beetzsee.
Wir gratulieren allen unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern, ganz besonders nat├╝rlich den Medaillengewinnern und unseren Trainerinnen und Trainern. Morgen, am Dienstag (1. Juli), empfangen DRC und HRC gemeinsam die erfolgreichen Aktiven aus Brandenburg ab 18 Uhr im HRC-Bootshaus am Maschee (Karl-Thiel-Weg). Alle Mitglieder, Familien und Fans sind herzlich eingeladen.




28.06.2014      Meisterschaften in Brandenburg - zweimal Gold und Silber f├╝r den DRC

Carlotta Nwajide und Frauke Hundeling haben im Frauen-Doppelzweier bei den deutschen U23-Meisterschaften alle anderen Boote hinter sich gelassen und somit die Goldmedallie eingefahren.

Nur wenige Stunden sp├Ąter waren die beiden erneut erfolgreich: Im Frauen Doppelvierer erreichten sie mit ihren Partnerinnen einen zweiten Platz.

 

Ebenfalls ├╝ber eine Goldmedallie kann sich Carl Reinke mit seinem Achter freuen. Alle drei wurden f├╝r die U23-WM in Varese/Italien im Juli nominiert. 

Alex Sievers ruderte im Einer auf Platz acht, im Doppelvierer wurde er F├╝nfter. Unser "Osnabr├╝cker" DRC-Mitglied Matthias H├Ârnschemeyer holte Gold im Vierer-mit und Bronze im Achter. Der B-Junioren-Doppelvierer konnte sich durch einen zweiten Platz im Halbfinale souver├Ąn f├╝r den morgigen Endlauf qualifizieren. Herzlichen Gl├╝ckwunsch an die Aktiven und die  Trainer!




     Aktuelles-Archiv

Ältere Mitteilungen finden Sie in unserem Archiv!



 


        Copyright © 2008 - 2013 DRC Hannover